Die VTZ verstärkt sich für die kommende Saison mit Linkshänder Marian Graff. Coach Kai Schumann hält große Stücke auf den 19-Jährigen, der die rechte Angriffsseite verstärken soll. Er bezeichnet ihn als das fehlende Puzzlestück und ist sowohl sportlich, als auch menschlich von ihm überzeugt.

„Marian ist eine super Verstärkung für uns. Er ist technisch sehr gut ausgebildet und jemand, der für die komplette rechte Seite gedacht ist, sowohl im Rückraum als auch auf Außen. Das ist ein Puzzlestück, das uns noch gefehlt hat um auf dieser Seite noch mehr Optionen zu haben. Wir sind uns sicher, dass er uns ein gutes Stück voranbringt“, schwärmt Coach Schumann vom 19-Jährigen. Doch nicht nur sportlich konnte er seinen neuen Coach bislang überzeugen, sondern ebenso sehr auch menschlich. „Von seiner Art her ist er ein absolut angenehmer, sympathischer und verbindlicher Mensch. Die Gespräche mit ihm waren von Anfang an völlig unkompliziert, offen und ehrlich. Wir freuen uns extrem, dass das geklappt hat“, so Schumann.

Der in Bexbach wohnende Graff hat schon in der Jugend bewiesen welch großes Talent in ihm steckt. Neben der Saarauswahl war er zudem mit dem SV 64 Zweibrücken in A-Jugend-Bundesliga aktiv. Letzte Saison spielte er mit der zweiten Mannschaft des SV 64 die Gegner in der Saarlandliga reihenweise an die Wand. Am Ende konnte der verdiente und souveräne Meistertitel eingefahren werden. Graff war in der teaminternen Torschützenliste nach der Familie Wöschler der viertbeste Werfer seiner Mannschaft.

Quelle: www.otr-photo.de

Jetzt will er den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen und sieht in seinem Wechsel zur VTZ die optimalen Bedingungen. „Die Gespräche mit den Trainern und Vereinsführung waren sehr positiv. Ich habe eine neue sportliche Perspektive in der Oberliga gesucht und möchte dort Erfahrung sammeln und mich natürlich sportlich weiterentwickeln. Durch gute Leistungen möchte ich viel Spielzeit bekommen, weil das als junger Spieler wichtig ist“, so Graff. Dass das VTZ-Trainerduo um Philip Wiese und Kai Schumann gerne mit jungen Spielern arbeitet und ihnen Spielzeiten gibt, dürfte hinlänglich bekannt sein. Mit Routinier Tomas Kraucevicius hat er zudem noch jemanden an der Seite, von dem man sicherlich auch das eine oder andere lernen kann. Für beide Seiten dürfte diese Verpflichtung einen großen Mehrwert bringen.

Die Bemühungen rund um den Kader für die kommende Runde haben mit dieser Verpflichtung keineswegs ihr Ende gefunden. Die Fühler nach potentiellen Neuzugängen sind weiterhin ausgestreckt.

Werbe-Partner

images/Werbepartner/Eichenlaub2020.jpg

Steuerbüro Eichenlaub

images/Werbepartner/Park2020.jpg

Park Brauerei

images/Werbepartner/Sparkasse2020.jpg

Sparkasse Südwestpfalz

images/Werbepartner/Terrag2020.jpg

Terra GmbH

images/Werbepartner/kartuschenkoenig2020.jpg

Kartuschen König

images/Werbepartner/Sonnenplan_neu.jpg

Sonnenplan

images/Werbepartner/DuryLeagal.jpg

Dury Legal