Am gestrigen Tag hat die Technische Kommission des saarländischen Handballverbands getagt und dem Vorstand vorgeschlagen den Spielbetrieb aufrechtzuerhalten. Der Vorstand des HVS hat dem zugestimmt. Unterhalb findet Ihr die komplette Erklärung von Vizepräsident Spieltechnik Lukas Huwig:

Liebe Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertreter,

am gestrigen Mittwoch, den 01.12.2021, hat die Technische Kommission des saarländischen Handballverbandes getagt und dem Vorstand folgendes vorgeschlagen:

Der Spielbetrieb wird bis auf weiteres fortgesetzt.

  1. Spielverlegungen sind grundsätzlich gebührenfrei.
  2. Spielverlegungen erfolgen weiterhin in gegenseitigem Einvernehmen.

       3.a) Ausnahme hierzu bildet der Fall, wenn ein positiver Corona-Fall eines Spielers / einer Spielerin vorliegt. Dieser muss gegenüber dem Klassenleiter glaubhaft nachgewiesen werden (Bescheinigung).             Die Infektion darf nicht älter als 72 Stunden vor Anpfiff des Spiels sein. Ein Nicht-Nachweisen der Infektion gegenüber dem Klassenleiter führt zur Wertung des Spiels als schuldhaftes Nicht-Antreten.

       4. Mannschaftsabmeldungen im Jugendbereich sind grundsätzlich gebührenfrei.

 Der Vorstand hat dieser Empfehlung soeben per Umlaufbeschluss zugestimmt. 

Wir haben lange und ausführlich diskutiert. Wir haben alle Facetten, die für die Entscheidung wichtig sind, beachtet und kommen zu diesem Ergebnis. Wir haben natürlich eine Verantwortung gegenüber der Gesundheit unserer Mitglieder, aber genauso haben wir eine Verantwortung gegenüber der Zukunft unseres Sports und gegenüber der Jugend, die in unseren Augen nicht schon wieder auf ihren Sport, ihre Mannschaft und das Zusammenkommen mit ihren Freunden in ihren Vereinen verzichten sollen.

Wir werden mit diesem Beschluss nicht den Interessen aller entsprechen, das ist uns wohl bewusst, aber wir sind der Auffassung, dass wir - solange es die Politik erlaubt - auch spielen sollten. Und da der Gesetzgeber unseren Sport weiterhin erlaubt, sollten wir uns nicht selbst die Tür verschließen und den Ast absägen, auf dem wir sitzen. Die 2g+ Regelung ist so ziemlich die sicherste Möglichkeit, ein öffentliches Leben derzeit möglich zu machen, da die Anwesenden nicht nur geimpft, oder genesen sind, sondern sogar noch tagesaktuell getestet.

Uns ist bewusst, dass manche von euch ausdrücklich den Wunsch geäußert haben, zu pausieren und auch eure Argumente sind in die Diskussion miteingeflossen. Zur Verantwortung, die wir tragen, gehört es aber eben auch manchmal Entscheidungen zu treffen, deren Richtigkeit nicht alle teilen. Dies war eine solche, wirklich schwere Entscheidung und wir haben es uns nicht leicht gemacht, jedoch sind wir von ihrer Richtigkeit überzeugt.

Ich möchte an dieser Stelle ein paar persönliche Worte loswerden:

Als wir im Spätherbst des Jahres 2020 auf dem Verbandstag in der Merchweiler Allenfeldhalle neu gewählt worden sind, da war uns bewusst, dass die vor uns liegenden Aufgaben und die kommende Zeit sehr schwer werden würden. Es war uns wichtig zu betonen, dass wir all unsere Entscheidungen in enger Zusammenarbeit und Absprache mit den Vereinen durchführen wollen. Ich habe in den letzten zwei Wochen unzählige Telefonate geführt und Mails beantwortet, um mit so vielen Vereinen wie möglich ein persönliches Gespräch zu führen und so viele Rückmeldungen wie möglich als Grundlage unserer Entscheidung einzuholen. Ich kann euch sagen, es ist nicht immer einfach, gerade da man auch nicht immer jedem sagen kann, was er oder sie gerne hören will, aber eines habe ich festgestellt: die Rückmeldungen – egal in welche Richtung sie auch gingen – waren alle sehr differenziert und wurden mit unglaublich viel Herzblut und Leidenschaft für unseren Sport getroffen. Das ringt mir größten Respekt ab und ich bin – und da spreche ich für das ganze Präsidium und unseren Vorstand – unglaublich stolz, auf das, was ihr als Vereine bewerkstelligt.

Ich möchte euch an dieser Stelle für euer Engagement, eure Leidenschaft und den Umstand danken, dass wir immer in einem guten Austausch miteinander stehen. Die Vereine, die sich vielleicht noch einen größeren Austausch wünschen, scheut euch nicht und entnehmt meine Mail-Adresse oder Telefonnummer bitte der Fußzeile und kontaktiert mich oder gerne auch eine/einen meiner Kolleginnen und Kollegen. Eure Anliegen finden in Präsidium und Vorstand immer Gehör.

Wir bitten um euer Verständnis für unsere Entscheidung, es ist im Moment sehr schwierig Entscheidungen zu treffen, die allen gerecht werden, jedoch haben wir eine Fürsorgepflicht für das Dasein und die Zukunft unseres Sports und sind davon überzeugt, dieser mit unserer Entscheidung am ehesten gerecht zu werden.

Wir werden aus spieltechnischer Sicht alles dafür tun, einen guten gemeinsamen Weg zu gehen, der für alle sportlich sowie gesundheitlich maximal erträglich sein wird – gemeinsam sind wir stark! 

Liebe Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertreter, liebe Handballfamilie, lasst euch nicht entmutigen, es kommen auch wieder bessere Zeiten! Lasst uns gemeinsam Seite an Seite diese schwere Zeit überstehen, für eure Probleme, Rückmeldungen und Fragen stehen wir als Verband jederzeit zur Verfügung.

Sportliche Grüße und bleibt gesund

Werbe-Partner

images/Werbepartner/Eichenlaub2020.jpg

Steuerbüro Eichenlaub

images/Werbepartner/Park2020.jpg

Park Brauerei

images/Werbepartner/Sparkasse2020.jpg

Sparkasse Südwestpfalz

images/Werbepartner/Terrag2020.jpg

Terra GmbH

images/Werbepartner/kartuschenkoenig2020.jpg

Kartuschen König

images/Werbepartner/Sonnenplan_neu.jpg

Sonnenplan

images/Werbepartner/DuryLeagal.jpg

Dury Legal