Nach Monaten des Wartens, stand am Dienstag das erste Handballspiel auf dem Programm. Das Testspiel zwischen der HG Saarlouis (3. Liga) und der VTZ Saarpfalz (Oberliga) endete 33:24. Der Favorit, der mit Tom Paetow, Wladislaw Kurotschkin und Loic Laurent gleich drei ehemalige Zweibrücker in seinem Kader hat, setzte sich wie zu erwarten war durch. Dennoch war VTZ-Coach Philip Wiese nach der Partie nicht unzufrieden. „Am Ende war es vielleicht ein bisschen hoch ausgefallen“, sagte Wiese, der mit der Leistung seiner Jungs zum diesem Vorbereitungszeitpunkt zufrieden war. Erfreulich aus Zweibrücker Sicht war vor allem, dass sie das erste Mal komplett waren und deswegen auch es sich erlauben konnten Tomas Kraucevicius und Erik Zilincik, die noch etwas Rückstand haben, zu schonen. „Was wirklich gut war, war die Einstellung der Jungs. Obwohl die Beine etwas schwerer waren, sind sie 60 Minuten Tempo gegangen“, lobte Wiese den Auftritt seiner Mannschaft. Wie nicht anders zu erwarten war, konnte man einige positive Ansätze in Angriff und Abwehr sehen, aber ebenso sehr auch einige Bereiche, die es jetzt gilt bis zum Rundenbeginn am 03. Oktober zu verbessern.

Für diese Woche stand nur noch Training auf dem Programm. Am Samstag wird ein Teamtag eingelegt, für den sich die beiden Trainer etwas überlegt haben. Nächste Woche Samstag steht dann das nächste Vorbereitungsspiel auf dem Programm, wenn die Handballer der VTZ beim TSV Iggelheim gastieren.  

Werbe-Partner

images/Werbepartner/Eichenlaub2020.jpg

Steuerbüro Eichenlaub

images/Werbepartner/Park2020.jpg

Park Brauerei

images/Werbepartner/Sparkasse2020.jpg

Sparkasse Südwestpfalz

images/Werbepartner/Terrag2020.jpg

Terra GmbH

images/Werbepartner/kartuschenkoenig2020.jpg

Kartuschen König

images/Werbepartner/Sonnenplan_neu.jpg

Sonnenplan

images/Werbepartner/DuryLeagal.jpg

Dury Legal