Die dritte Mannschaft der VTZ-Handballer konnte in der letzten Saison die Meisterschaft in der B Liga Nord erringen. Dafür haben sie gerade einmal acht Spieltage gebraucht. Gut, das war nicht ganz ihr alleiniger Verdienst, denn der Corona bedingte Saisonabbruch hat dies in dieser Form erst ermöglicht. Doch das macht es keineswegs weniger verdient. Der beste Angriff der Liga hat bis zum Saisonabbruch einfach mehr Punkte geholt als der Rest der Liga und damit auch gleichzeitig die alte Weisheit widerlegt, dass mit einem guten Angriff Spiele gewonnen werden aber mit einer guten Abwehr Trophäen. Die dritte Mannschaft der VTZ kann mit ihrer Offensivpower beides.

Der kunterbunt gemischte schmale Kader umfasst gerade einmal 23 Akteure. Nicht alle davon sind nur auf dem Feld im Einsatz. Der eine oder andere tritt nur als Trainer in Erscheinung, und einige wenige Wahnsinnige gehen ans Limit und üben eine Doppelrolle als Spielertrainer aus. Nur dank dieser großen Breite im Kader und im Trainerstab war es möglich das Niveau so hoch zu halten und den Gegnern keine Chance zu lassen. Die Meisterschaft ist in Anbetracht dieser Rahmenbedingungen nur die logische Konsequenz.

Nicht nur auf dem Feld harmoniert die dritte Welle der Zweibrücker ganz hervorragend. Auch neben dem Platz verstehen sich die Jungs nahezu blind. Als die dritte Mannschaft vor wenigen Jahren wieder ins Leben gerufen wurde, war man sich nicht mal sicher, ob man denn den Spielbetrieb über eine ganze Saison würde aufrechterhalten können. Doch das war bis heute zu keiner Phase ein Problem, denn die unterschiedlichsten Jahrgänge oder Spieler mit den unterschiedlichsten handballerischen Vorkenntnissen fanden schnell zusammen. Ehemalige Handballer bilden mit blutigen Anfängern aller Altersklassen eine hochexplosive Mischung, die für spektakulären Tempohandball als auch famose dritte Halbzeiten bekannt ist.

Die Liebe zum Sport und zum Verein machen diese Männer zu einem wichtigen Bestandteil der VTZ. In allen Bereichen unterstützen sie die VTZ mit viel Leidenschaft, sei es als Hallensprecher, Jugendtrainer, Verkaufsteam bei den Spielen oder auch als Schiedsrichter, um nur einige wenige Funktionen zu nennen.

Das nächste Abenteuer für die dritte Mannschaft lautet A Liga. Egal wie sie sich in dieser Klasse auch schlagen werden, können wir uns alles dennoch sicher sein, dass sie tierisch viel Spaß dabei haben werden und die VTZ-Familie auf alle Fälle mal wieder sehr stolz machen werden. Für ambitionierte Handballspieler, aber auch Handballnovizen, ist im kleinen aber feinen Kader der VTZ III natürlich immer Platz. Die Jungs freuen sich über jede Unterstützung, egal in welcher Halbzeit oder welcher Funktion.  

Die Meistermannschaft der VTZ:

Patrick Werner, Fabian Alt, Serkan Karabulut, Ilan Deck (*12/2019), Thomas Dannapfel, Lukas Schopp, Sven-Ake Lentföhr, John-Luca Hunsicker, Gerd Baumann, Nils Jung, Marc-Oliver Weber, Jannick Flockerzi, Dennis Bernt, Jason Derri, Bernd Schaumburger, Franz Lohrum, Marc Leiner, Dominik Werner, Andre Fuhrmann, Kevin Leiner, Can Tugal, Lars Zielke, Florentin Sessinghaus

Werbe-Partner

images/Werbepartner/Eichenlaub2020.jpg

Steuerbüro Eichenlaub

images/Werbepartner/Park2020.jpg

Park Brauerei

images/Werbepartner/Sparkasse2020.jpg

Sparkasse Südwestpfalz

images/Werbepartner/Terrag2020.jpg

Terra GmbH

images/Werbepartner/kartuschenkoenig2020.jpg

Kartuschen König

images/Werbepartner/Sonnenplan_neu.jpg

Sonnenplan

images/Werbepartner/DuryLeagal.jpg

Dury Legal