• „Jeder muss sich mehr fokussieren und besser vorbereiten“

    „Jeder muss sich mehr fokussieren und besser vorbereiten“

    Nach sieben Spieltagen zieht VTZ-Coach Danijel Grgic ein erstes Fazit. Der ehemalige Profi sieht viel Positives, hat aber auch einiges zu kritisieren. So fordert er viel mehr Disziplin im Spiel seiner Mannschaft, die sich zu oft selbst aus dem Tritt und so um den verdienten Lohn bringt. Gleichwohl betont er aber auch, dass seine Mannschaft genügend Qualität mit sich bringt, um die Liga zu halten. Read More
  • VTZ verliert nach guter erster Hälfte in Konstanz

    VTZ verliert nach guter erster Hälfte in Konstanz

    Nichts wurde es aus der erhofften zweiten Überraschung binnen weniger Tage. Die VTZ Saarpfalz verliert beim Zweitligaabsteiger HSG Konstanz nach guten ersten 30 Spielminuten mit 29:22 (13:11). Vor allem die vielen einfachen Ballverluste brachen dem Liganeuling in der zweiten Hälfte das Genick. Bester Zweibrücker an diesem Abend vor erneut Torhüter Sven Mevissen, der eine gute Vorstellung bot. Read More
  • VTZ III mit Sieg im ersten Heimspiel

    VTZ III mit Sieg im ersten Heimspiel

    Am Samstag, 29.09.2018, um 14 Uhr empfingen wir in unserer Westpfalzhalle HSG DJK Nordsaar 3, zu unserem zweiten Saison- und gleichzeitig ersten Heimspiel. Read More
  • Am Feiertag gegen den besten Kader der Liga

    Am Feiertag gegen den besten Kader der Liga

    Gerade erst hat man der TGS Pforzheim ein Unentschieden abgeknüpft, da wartet schon der nächste Brocken auf die Handballer der VTZ. Am Tag der Deutschen Einheit reisen sie zum Meisterschaftsfavoriten HSG Konstanz und wollen ab 17 Uhr da weitermachen, wo sie am Wochenende aufgehört haben. Für die HSG, die bereits zwei Niederlagen hat hinnehmen müssen, geht es darum sich weiter nach oben zu arbeiten und das erklärte Ziel den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga nicht aus den Augen zu verlieren. Read More
  • Paetow rettet VTZ hochverdienten Punkt – Geburtstagskind Mevissen im Tor mit überragender Leistung

    Paetow rettet VTZ hochverdienten Punkt – Geburtstagskind Mevissen im Tor mit überragender Leistung

    Die VTZ Saarpfalz sichert nach nervenaufreibenden 60 Spielminuten mit der Schlusssekunde einen hochverdienten Punkt. Der zehnfache Torschütze, VTZ-Rückraumspieler Tom Paetow, erzielte kurz vor Abpfiff den umjubelten Ausgleich zum 27:27 (12:14) gegen die TGS Pforzheim und machte die Überraschung perfekt. Neben Paetow wusste aber vor allem Torhüter Sven Mevissen, der an diesem Tag seinen 21. Geburtstag feierte, zu überzeugen und war mit insgesamt 18 Paraden ein ganz starker Rückhalt. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bekanntmachung an die Mitglieder

Die Mitgliederversammlung der VTZ hat sich entschlossen, die monatlichen Beiträge um jeweils 1,50 € zu erhöhen.

Hintergrund sind die erheblich gestiegenen Aufwendungen für den Trainings- und Spielbetrieb. Nachdem die Mitgliedsbeiträge fast ein Jahrzehnt konstant gehalten werden konnten, war eine maßvolle Anhebung zum Inflationsausgleich erforderlich.

 

Der Vorstand

Der Meistertitel ist unter Dach und Fach. Die VTZ Saarpfalz krönte sich in Friesenheim zum Oberligameister und kann wenig später die nächste gute Nachricht vermelden. Den Verantwortlichen der VTZ ist es gelungen Tom Paetow vom Bundesligisten HG Saarlouis von einem Wechsel in die Rosenstadt zu überzeugen. Paetow gilt als einer der besten saarländischen Rückraumspieler und war einer der absoluten Wunschkandidaten für den Rückraum. Der 23-jährige Allrounder sieht in seinem Wechsel die Chance auf mehr Spielzeit und möchte kommende Saison mehr Verantwortung übernehmen.

„Sicherlich ist Dado ein Faktor in der Entscheidungsfindung gewesen. Ich habe schon ein paar Jahre unter ihm gespielt. Daher weiß ich sehr gut was mich erwartet, wobei auch der Trainer weiß was er von mir erwarten kann. Sowas macht einen Wechsel einfacher. Allerdings war für mich entscheidender, dass ich sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen der VTZ hatte, die mich vom Gesamtpaket aus Mannschaft und Umfeld überzeugen konnten“, antwortet Paetow auf die Frage welche Rolle Erfolgstrainer und Stiefvater Danijel Grgic beim Wechsel gespielt hat. Auch Grgic zeigt sich von der Verpflichtung sehr angetan und erklärt: „Nach vielen Versuchen haben wir es endlich geschafft Tom für uns zu gewinnen. Er wird uns sehr weiterhelfen, weil er universell einsetzbar ist auf Außen und im Rückraum.“ Bereits vor zwei Jahren war es der VTZ gelungen das Rückraumtalent nach Zweibrücken zu locken. Nachdem sich damals allerdings HGS-Rückraumspieler Marcel Engels in Vorbereitung verletzt hatte, machte Saarlouis von einer Vertragsvereinbarung zwischen den beiden Vereinen gebrauch und holte Paetow noch vor dem ersten Saisonspiel zurück.

Der junge Saarlouiser erhofft sich durch den Wechsel zur VTZ vor allem mehr Spielzeit. „Es war für mich eine schwierige Saison in Saarlouis mit wenigen Einsätzen. Ich möchte in eine größere Rolle  hineinwachsen und auch in meinem noch jungen Alter schon Verantwortung auf dem Platz übernehmen“, beschreibt Paetow seine weiteren Beweggründe für den Wechsel. Um mehr Spielzeit zu bekommen, half er auch immer mal wieder in Saarlandligamannschaft der HGS aus und wusste da ausnahmslos zu gefallen. Auch schon bei seinem ersten Wechsel zur VTZ konnte der damals 21-jährige die Verantwortlichen der VTZ, aber auch seine Mannschaftskameraden überzeugen. Damals war er vor allem auf Linksaußen eine Bereicherung, wobei er in den beiden letzten Jahren gerade im Rückraum einen großen Schritt nach vorne gemacht hat. Paetow selbst sieht sich mittlerweile eher im Rückraum und erklärt: „Was die Position auf dem Spielfeld angeht, bin ich flexibel. Am wohlsten fühle ich mich sicherlich auf Rückraummitte und denke auch, dass ich dort meine Qualitäten am besten einsetzen kann. Aber ich habe in den letzten Jahren auch auf Linksaußen immer mal wieder gespielt. Im Endeffekt ist es mir aber egal wo ich spiele. Wichtig für mich ist in erster Linie, dass ich der Mannschaft helfen kann.“

Auch wenn sich alle der Qualitäten des VTZ-Neuzugangs sicher sind, dämpft Grgic dennoch etwas die Erwartungshaltung. „Er wird etwas Zeit brauchen sich bei uns zurecht zu finden, weil er nicht viel gespielt hat. Aber er wird sicherlich eine Verstärkung für uns sein. Durch ihn werden wir vor allem im Angriff variabler und stärker sein.“

Weitere Gespräche mit potentiellen Neuverpflichtungen werden derzeit geführt. Mit Tom Paetow haben die Zweibrücker aber bereits einen mehr als guten Fang gemacht.

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive