• Wiedereinstieg in regulären Trainigsbetrieb

    Wiedereinstieg in regulären Trainigsbetrieb

    Die Mannschaften der VTZ Saarpfalz wollen nach den Schulferien in einen geordneten Trainingsbetrieb wieder einsteigen. Hierfür wurde ein Konzept erarbeitet, das die Sicherheit aller Beteiligten gewährleisten soll. Es wurde ein Hygienekonzept erarbeitet, das wir Euch auf diesem Weg zur Verfügung stellen möchten.  Read More
  • 20 Jahre Mitglied im Saarländischen Handballverband (HVS)

    20 Jahre Mitglied im Saarländischen Handballverband (HVS)

    In der Saison 1999/2000 traten die VTZ-Handballer nach Jahrzehnten der Abwesenheit wieder im Spiel betrieb des HVS zum Wettkampf an. Direkt nach dem 2. Weltkrieg, in Zeiten des Feldhandballs, waren die VTZ-Handballer bis ins Jahr 1964 schon einmal Mitglied dieses Verbandes. Der damalige HVS-Präsident Fried hat den Übertritt von Anfang an gefördert, und die Vertreterversammlung der Vereine hat ihn am Ende abgesegnet. Allerdings mit der Auflage, dass die VTZ als Vizemeister der Oberliga Pfalz im HVS in der um eine Liga tieferen Verbandsliga anfangen musste. Read More
  • Vorbereitungsbeginn und Neustart bei der VTZ

    Vorbereitungsbeginn und Neustart bei der VTZ

    Die Handballer der VTZ stehen vor einer in vielerlei Hinsicht spannenden Saison. Das Trainerteam der VTZ, bestehend aus den beiden VTZ-Urgesteinen Kai Schumann und Philip Wiese, steht vor einer großen Herausforderung. Nicht nur die Integration von insgesamt neun Neuzugängen, die immer noch über allem schwebende Corona-Pandemie sondern auch ein deswegen notwendiger neuer Modus während der Runde werden den beiden Neuen und ihrer Mannschaft alles abverlangen. Am heutigen Abend sind die Zweibrücker in die Saisonvorbereitung gestartet. In den kommenden Wochen gilt es den Grundstein für eine erfolgreiche Saison zu legen. Read More
  • Neues von der VTZ

    Neues von der VTZ

    Die Pandemie ist noch nicht vorbei. Doch in allen Sportarten beginnt man mit den Planungen, wie es weitergehen kann und soll. So natürlich auch im Handball. Für die kommende Saison in der RPS-Liga sind daher Entscheidungen getroffen worden. Read More
  • Licht am Ende des Tunnels

    Licht am Ende des Tunnels

    Während die Fußball-Bundesliga bereits wieder begonnen hat, laufen die Planungen für die anstehende Saison in der Handball Oberliga-RPS. Nun gibt es die ersten Ergebnisse.  Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Am vergangen Sonntag, den 24.11. empfing die weibliche C-Jugend den TV Nieder-Olm zum Heimspiel in der Ignaz-Roth-Halle.
Die Vorzeichen der Partie ließen bereits eine spannende Begegnung erwarten. Beide Teams standen mit 4:6 Punkten punktgleich in der Tabelle und sowohl die Gastgeberinnen als auch die Gäste mussten sich dabei den Teams aus Marpingen und MZ-Bretzenheim im bisherigen Saisonverlauf mit vergleichbaren Ergebnissen geschlagen geben, während gegen den TV Wörth ein ähnlicher Sieg eingefahren werden konnte. Die Ausfälle von vier Spielerinnen auf Seiten der VTZ schwächten die Heimmannschaft zusätzlich, was aber durch die Unterstützung zweier Spielerinnen der weiblichen D-Jugend aufgefangen wurde.
 
Die VTZ Mädchen starteten gut in die Partie, wenngleich der erste Treffer bis zur zweiten Spielminute auf sich warten lies. Auf Basis einer guten Deckung konnten sich die Zweibrückerinnen über die Zwischenstände 3:1 (6. Minute) und 6:2 (12. Minute) absetzen. Doch die Mädchen aus Nieder-Olm ließen sich nicht abschütteln und verkürzten auf 6:4, was eine Auszeit der Heimmannschaft und einige Umstellungen nach sich zog. Durch drei Treffer ihrer an diesem Tag erfolgreichsten Torschützin in Folge drehten die TV Mädels die Partie nun binnen 5 Minuten und konnten diesen 1-Tore Vorsprung auch mit in die Halbzeitpause (7:8) nehmen. In dieser Phase ließen die Zweibrückerinnen leider einige Chancen liegen und ermöglichten den Spielerinnen des TV Nieder-Olm den positiven Schwung mit in die Halbzeit zu nehmen, während die Zweibrückerinnen mit gesenkten Köpfen in die Kabine gingen.
Doch dass dazu keinerlei Grund bestand, zeigten die VTZ Girls nach der Pausenansprache. Durch drei Treffer innerhalb einer Minute drehten sie den Zwischenstand zum 10:8 und ließen sich auch nicht durch eine Nieder-Olmer Auszeit stoppen. Nachdem sie in der in der 37. Minute den Treffer zum 15:12 erzielten erhöhten sie ihren Vorsprung anschließend in doppelter Überzahl sogar auf 19:12 (40.Minute) und führten so die Vorentscheidung herbei. Die letzten zehn Minuten der Partie nutzten die Gäste dann noch um zum Endstand von 19:15 zu verkürzen, während die Zweibrückerinnen im Angriff nicht mehr mit der nötigen Konsequenz agierten, sich aber auf ihre Deckung und ihre Torhüterinnen verlassen konnten.
 
Während Marpringen, Mainz und Trier (1,3 bzw. 4 Verlustpunkte) aktuell das Spitzentrio der wC-RPS Liga bilden, befinden sich die VTZ Mädchen mit den Teams aus Rodalben, Dudenhofen, Nieder-Olm, Mundenheim und Sobernheim (alle 6-8 Verlustpunkte) tabellarisch im breiten Mittelfeld der RPS Liga wieder. Diese Ausgangssituation verspricht zwei spannende letzte Spiele im Jahr 2019, wenn die VTZ Girls am 30.11. in Rodalben und am 07.12. in Dudenhofen antreten müssen.

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive