• Sportlerwahl in der Rheinpfalz

    Sportlerwahl in der Rheinpfalz

    Unsere Jungs haben letztes Jahr eine Traumsaison gekrönt mit dem Aufstieg in die 3.Liga. Als bester Meister in der Historie der Oberliga-RPS haben sie sich die Meisterschaft mehr als nur verdient. Das sieht man auch so bei der Rheinpfalz, die die VTZ bei der diesjährigen Sportlerwahl als Mannschaft des Jahres nominiert hat. Damit unsere Jungs jetzt auch noch diesen Titel einheimsen können, wird Eure Hilfe gebraucht. Bis zum 18. Januar habt Ihr die Chance Euren Jungs Eure Stimme zu geben...einfach den Link unterhalb anklicken... https://www.rheinpfalz.de/sportlerwahl-zweibruecken/ Read More
  • „Die Hinrunde ist ein bisschen enttäuschend“

    „Die Hinrunde ist ein bisschen enttäuschend“

    Ein bewegtes Jahr liegt hinter den Handballern der VTZ. Im zweiten Jahr der Ära Grgic haben die Zweibrücker bereits früh die Chance den großen Wurf zu landen. Sie dominieren die Oberliga-RPS und feiern am Ende nach einer rekordträchtigen Saison die Meisterschaft und den Aufstieg in die 3. Liga. In der neuen Klasse wurde der steile Aufstieg der VTZ zunächst etwas abgebremst. Dennoch haben sie nach 17 von 30 Spieltagen gezeigt, dass der Klassenerhalt keineswegs utopisch ist. Read More
  • Die VTZ Saarpfalz wünscht frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

    Die VTZ Saarpfalz wünscht frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

    die VTZ Saarpfalz wünscht allen Spielern, Trainern, Betreuern Fans, Sponsoren und Unterstützern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2019. Euch allen alles Gute und vielen Dank für die vielfältige Unterstützung Eurer Vorstand der VTZ Saarpfalz Read More
  • Heimniederlage im Derby – Claussen nicht zu halten

    Heimniederlage im Derby – Claussen nicht zu halten

    Das große Pfalzderby zwischen der VTZ dem TuS Dansenberg war nur eine Halbzeit lang ein Kräftemessen auf Augenhöhe. In der zweiten Halbzeit hatte der Aufsteiger aus der Rosenstadt dem Tabellendritten nichts mehr entgegenzusetzen, der sich am Ende auch in der Höhe verdient mit 20:25 (10:11) durchsetzen konnten. Beste Spieler am Freitagabend waren der 10-fache Torschütze Jan Claussen und Torhüter Kevin Klier vom TuS Dansenberg. Bester VTZ-Schütze war Martin Mokris mit sechs Treffern. Read More
  • „Wenn wir gewinnen wollen, muss alles passen“

    „Wenn wir gewinnen wollen, muss alles passen“

    Wie kann man das Handball-Jahr schöner ausklingen lassen als mit einem Pfalzderby. Am Freitag ab 20 Uhr treffen in der Westpfalzhalle in Zweibrücken die VTZ Saarpfalz und der TuS Dansenberg aufeinander. Während die Zweibrücker mittlerweile auf den vorletzten Rang der 3. Liga Süd abgerutscht sind, grüßen die Dansenberger vom 4. Platz und könnten mit einem Sieg, bei gleichzeitigen Niederlagen der HBW Balingen-Weilstetten II sowie der Rhein-Neckar Löwen II, das Jahr sogar als Tabellenzweiter abschließen. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

 

Die letzten 6 Spiele stehen an, und bringen noch einige Herausforderungen mit sich. Da machte auch der Tabellenvorletzte aus Mundenheim keine Ausnahme, die jungen Hornissen zeigten bereits im Hinspiel, dass man sie nicht unterschätzen darf und auch das Rückspiel am gestrigen Sonntag war kein Selbstläufer.

Die 1:0 Führung blieb zwar die einzige Führung im gesamten Spiel für die Gastgeberinnen, aber speziell in der 1. Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe. Nach 5 Minuten beim Stand von 3:3 legten wir einen kurzen Zwischenspurt ein und führten nach 11 Minuten mit 10:6. Doch genau in diese Phase kam die Verletzung von Sara, als sie mit einer schönen Körpertäuschung an ihrer Gegenspielerin vorbei gehen wollte und nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Wir wünschen Sara das allerbeste und eine schnelle Genesung.

Doch der Ausfall von Sara zeigte Wirkung bei der Mannschaft und man spürte eine gewisse Unsicherheit, welche die Hornissen nutzten um bis zur 19. Minute wieder den Ausgleich zu schaffen. Jetzt zeigte sich, dass diese Mannschaft ein wahres „Mentalitätsmonster“ ist angeführt von einer jetzt immer stärker werdenden Aalyah, zogen die Mädels bis zur Pause wieder bis auf 18:14 davon.

Coach Steinbach betonte in der Pause, dass man jetzt nicht nachlassen darf und konzentriert weiter machen muss. Seine Mädels hörten ihm gut zu und setzten in der 2. Halbzeit seine Anweisungen nahezu wortgetreu um.

Schritt für Schritt schraubten sie den Vorsprung in die Höhe. In dieser Phase war die Abwehrarbeit im Positionsangriff sehr stark, so dass wir immer wieder zu Ballgewinnen kamen, welche wir im Tempogegenstoß dann sicher verwandelten. Der Gegner kam lediglich mit Würfen aus dem Rückraum noch zu Torabschlüssen.

Nach 50 Minuten siegten wir mit 37:26 deutlich in Mundenheim, doch so einfach wie es das Ergebnis aussagt, war es an diesem Tag bei weiten nicht. Jetzt hat ein Großteil der Mädels die DHB-Sichtung vom 01.03.-04.03.18 in Heidelberg vor sich, ehe es am 10.03.2018, in der heimischen Westpfalzhalle, gegen die TSG Friesenheim geht.

Das Spiel wird um 15:45 Uhr angepfiffen und findet somit vor dem Stadtderby unserer 1. Mannschaft gegen den SV64 Zweibrücken statt.

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive