• VTZ holt verdienten Punkt im Pfalzderby

    VTZ holt verdienten Punkt im Pfalzderby

    Die VTZ Saarpfalz erkämpft sich im Pfalzderby mit der TSG Haßloch einen verdienten Punkt und avanciert zu den Unentschieden-Königen der 3. Liga Süd. Beim 23:23 (11:11) erkämpfen sich die Zweibrücker das vierte Unentschieden der Saison und schließen damit zum Punktgleichen TSV Neuhausen/Filder auf. Beim umkämpften und spannenden Derby war VTZ-Rückraumspieler Tom Paetow mit acht Treffern bester Schütze der Partie. Read More
  • Nach dem Derby ist vor dem Derby

    Nach dem Derby ist vor dem Derby

    Nach der bitteren Derbyniederlage gegen die HG Saarlouis wartet auf die Handballer der VTZ bereits die nächste Derbyherausforderung. Am Samstag um 19:30 Uhr treffen sie im Sportzentrum in Haßloch auf die TSG. Die Mannschaft von TSG-Trainer Tobias Job befindet sich im Aufwind und ist derzeit zwei Plätze vor den Zweibrückern auf dem 12. Rang der 3. Liga Süd. Read More
  • Trotz starker Leistung keine Punkte

    Trotz starker Leistung keine Punkte

    Die VTZ Saarpfalz zeigt im großen Derby mit der HG Saarlouis eine starke Leistung und hat den Favoriten am Rande einer Niederlage. Am Ende aber setzen sich die favorisierten Saarlouiser knapp und mehr als glücklich mit 26:27 (15:10) durch. HGS-Rückraumspieler Josip Grbavac stürzt die Zweibrücker mit seinem Siegtreffer in der Schlusssekunde ins Tal der Tränen. Bester Torschütze der VTZ war Laurynas Petrusis mit sechs Treffern. Read More
  • „Es wird ein cooler Vergleich“

    „Es wird ein cooler Vergleich“

    Für die Handballer der VTZ steht am Freitag das große Highlight dieser Runde auf dem Programm. Sie treffen beim großen Derby des saarländischen Handballs auf den Zweitligaabsteiger aus Saarlouis. Die HGS hat sich nach einer schwierigen Vorbereitung, die geprägt von viel Verletzungspech war, stabilisiert und ruft Woche für Woche starke Leistungen ab. Im ersten Vergleich zwischen diesen beiden Vereinen seit neun Jahren wollen die Zweibrücker die favorisierten Saarlouiser nicht nur ärgern, sondern vielleicht sogar überraschen. Anpfiff der Partie ist um 20 Uhr in der Westpfalzhalle. Read More
  • TuS Fürstenfeldbruck eine Nummer zu groß für die VTZ

    TuS Fürstenfeldbruck eine Nummer zu groß für die VTZ

    Die Handballer der VTZ kassieren ihre zweite Niederlage in Folge und rutschen auf einen Abstiegsplatz ab. Gegen den TuS Fürstenfeldbruck liegt der Aufsteiger in die 3. Liga über die gesamte Spielzeit in Rückstand und verliert am Ende mit 25:28 (11:14). Die Zweibrücker erlauben sich schlicht und ergreifend zu viele Fehler und müssen sich den Vorwurf gefallen lassen, dass sie über weite Strecken der Partie unter ihren Möglichkeiten blieben. Erfreulich aus Zweibrücker Sicht ist aber, dass Kreisläufer Wladislaw Kurotschkin wieder mitwirken kann und gegen den TuS seine ersten Spielminuten in dieser Saison absolviert hat. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

 

Die Vorbereitungszeit auf eine Rückrunde nach dem Weihnachtsfest ist ja bei den meisten Spielern nicht wirklich beliebt. Da tut es gut, wenn man sich im Wettkampfmodus messen kann und parallel das Zusammenspiel innerhalb der Mannschaft üben kann.

Eine solche Möglichkeit ergab sich beim Volksbank Kraichgau Cup 2018 der TSG Wiesloch. Die Anreise nach Wiesloch geschah in den frühen Morgenstunden des 07.01.2018.

Das erste Spiel gegen die Rhein Neckar Löwen war für 10.00 Uhr angesetzt. Es wurde im Modus 1mal 20 Minuten gespielt. Das Spiel begann zäh und unsere Mädels konnten den tapfer kämpfenden Bezirksligisten nie wirklich abschütteln. Am Ende sorgte aber die individuelle Stärke unserer Mädels für den 13:7 Sieg.

Mit dem TUS Oberhausen stand nun der Tabellenzweite der Südbadenliga auf dem Programm. Die Südbadenliga ist vergleichbar mit der RPS Oberliga und somit konnte dieses Spiel als erster Prüfstein angesehen werden. Beide Teams schenkten sich nichts und spielten schönen Tempohandball. Am Ende setzten sich unsere Mädels mit 10:5 relativ deutlich durch.

Die  JSG Neckar Kocher war nun unser letzter Gruppengegner. Diese Mannschaft spielte ebenfalls einen sehr schnellen Handball, war aber in der Abwehr speziell bei Übergängen anfällig, was unsere Mädels geschickt ausnutzten. Dieses Spiel entschieden sie mit 9:6 für sich. Damit zog man als Gruppenerster in die Zwischenrunde ein, wo der Gastgebende TSG Wiesloch wartete.

In diesem Spiel merkte man den Klassenunterschied deutlich. Der Gegner kam mit unserer körperlichen Abwehr und unserem schnellen Passspiel nicht zurecht. Im Abwehrverbund standen wir kompakt und solide, was uns wiederum viele Ballgewinne und schnelle Tore brachte. Das Spiel endete mit  15:6.

Das zweite Halbfinale bestritten die Mannschaften des TUS Oberhausen und der TG Kastel. Wir hatten uns schon innerlich auf den TUS als Finalgegner eingestellt, wurden aber eines besseren belehrt, denn die TG Kastel sicherte sich im „7m-Werfen“ den Finaleinzug.

Finalspiel! Man merkte beiden Mannschaften die Strapazen des Tages deutlich an. Die Konzentration war phasenweise bei beiden Teams nicht mehr vorhanden.  Es war trotzdem ein enges und körperlich betontes Spiel in welchem die Führung immer wieder wechselte. Am Ende waren die Mädels aber mit 12:10 ein würdiger und verdienter Gewinner  und Pokalsieger.

Der rundum gelungene Tag wurde durch den Sieg unseres Trainers Timo Steinbach beim Tippspiel komplettiert. Coach Steinbach, hat exakt die Anzahl der im Turnier erzielten Tore vorher gesagt.

Nach den Erfolgen der weiblichen E-Jugend und der C2-Jugend, kann man festhalten, dass die Mädels gut gerüstet in die anstrengende Rückrunde gehen.

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive