• VTZ holt verdienten Punkt im Pfalzderby

    VTZ holt verdienten Punkt im Pfalzderby

    Die VTZ Saarpfalz erkämpft sich im Pfalzderby mit der TSG Haßloch einen verdienten Punkt und avanciert zu den Unentschieden-Königen der 3. Liga Süd. Beim 23:23 (11:11) erkämpfen sich die Zweibrücker das vierte Unentschieden der Saison und schließen damit zum Punktgleichen TSV Neuhausen/Filder auf. Beim umkämpften und spannenden Derby war VTZ-Rückraumspieler Tom Paetow mit acht Treffern bester Schütze der Partie. Read More
  • Nach dem Derby ist vor dem Derby

    Nach dem Derby ist vor dem Derby

    Nach der bitteren Derbyniederlage gegen die HG Saarlouis wartet auf die Handballer der VTZ bereits die nächste Derbyherausforderung. Am Samstag um 19:30 Uhr treffen sie im Sportzentrum in Haßloch auf die TSG. Die Mannschaft von TSG-Trainer Tobias Job befindet sich im Aufwind und ist derzeit zwei Plätze vor den Zweibrückern auf dem 12. Rang der 3. Liga Süd. Read More
  • Trotz starker Leistung keine Punkte

    Trotz starker Leistung keine Punkte

    Die VTZ Saarpfalz zeigt im großen Derby mit der HG Saarlouis eine starke Leistung und hat den Favoriten am Rande einer Niederlage. Am Ende aber setzen sich die favorisierten Saarlouiser knapp und mehr als glücklich mit 26:27 (15:10) durch. HGS-Rückraumspieler Josip Grbavac stürzt die Zweibrücker mit seinem Siegtreffer in der Schlusssekunde ins Tal der Tränen. Bester Torschütze der VTZ war Laurynas Petrusis mit sechs Treffern. Read More
  • „Es wird ein cooler Vergleich“

    „Es wird ein cooler Vergleich“

    Für die Handballer der VTZ steht am Freitag das große Highlight dieser Runde auf dem Programm. Sie treffen beim großen Derby des saarländischen Handballs auf den Zweitligaabsteiger aus Saarlouis. Die HGS hat sich nach einer schwierigen Vorbereitung, die geprägt von viel Verletzungspech war, stabilisiert und ruft Woche für Woche starke Leistungen ab. Im ersten Vergleich zwischen diesen beiden Vereinen seit neun Jahren wollen die Zweibrücker die favorisierten Saarlouiser nicht nur ärgern, sondern vielleicht sogar überraschen. Anpfiff der Partie ist um 20 Uhr in der Westpfalzhalle. Read More
  • TuS Fürstenfeldbruck eine Nummer zu groß für die VTZ

    TuS Fürstenfeldbruck eine Nummer zu groß für die VTZ

    Die Handballer der VTZ kassieren ihre zweite Niederlage in Folge und rutschen auf einen Abstiegsplatz ab. Gegen den TuS Fürstenfeldbruck liegt der Aufsteiger in die 3. Liga über die gesamte Spielzeit in Rückstand und verliert am Ende mit 25:28 (11:14). Die Zweibrücker erlauben sich schlicht und ergreifend zu viele Fehler und müssen sich den Vorwurf gefallen lassen, dass sie über weite Strecken der Partie unter ihren Möglichkeiten blieben. Erfreulich aus Zweibrücker Sicht ist aber, dass Kreisläufer Wladislaw Kurotschkin wieder mitwirken kann und gegen den TuS seine ersten Spielminuten in dieser Saison absolviert hat. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

 

Für beide weiblichen C-Jugenden standen schwere Spiele für dieses Wochenende auf dem Plan! Während es unsere C1 mit dem Tabellendritten in Friesenheim zu tun bekam, musste unsere C2 im Stadtderby gegen den SV 64 antreten.

Das Spiel der C1 bei den Jungeulen in Friesenheim  war der erwartet zähe Brocken. Über die gesamte Spielzeit gelang es keiner Mannschaft sich mehr als 3 Tore abzusetzen. Wir starteten gut mit einer 2:0 und 4:1 Führung, ließen aber dann wieder beste Chancen aus. Immer wieder leisteten wir uns  technische Fehler und hatten auch in der ein oder anderen Situation etwas Pech mit den  Schiedsrichterentscheidungen. Nach einer zähen 1.Halbzeit wechselten wir mit 10:10 die Seiten.

Auch in der zweiten Halbzeit war es mehr Kampf und auch etwas Krampf. Keine Mannschaft  schaffte es, sich deutlich abzusetzen, und so steuerte das Spiel auf ein hektisches und spannendes Finale hin. Die letzte Friesenheimer Führung,  3 Minuten vor Schluss, wandelten Aalyah und Rebecca mit zwei Einzelaktionen in eine Führung, die unsere Torhüterin Kim mit starken Paraden,  wie auch über die gesamte Spielzeit,  hielt.

Die Jungeulen  hatten noch 50 Sekunden für Ihren letzten Angriff, aber unsere Abwehr wollte es heute ein Stück mehr. Im Zentrum ließen wir nichts mehr durch und als der letzte Pass auf die Außenposition durch eine Friesenheimer Spielerin nicht ankam, war der Jubel und die Erleichterung, auf dem Feld und im Fanblock entsprechend groß. Mit diesem Sieg wurde auch die Herbstmeisterschaft perfekt gemacht.

 

Das Stadtderby der C2 gegen den SV 64, konnten unsere Mädels leider nicht so erfolgreich gestalten. Die Nervosität und der Respekt blieben spürbar und konnten leider über die gesamte Spieldauer nicht abgelegt werden.

Das Ergebnis spiegelt aber nur unzureichend den Unterschied zwischen den Mannschaften wieder. Besonders im Angriff ließen wir viel zu viele Chancen liegen und gestatteten unserem Gegner besonders in der 2. Hälfte, durch einige technische Fehler, viele Tempogegenstöße und leichte Tore. Immer wieder kämpften wir uns heran, mussten aber am Ende doch einsehen, dass das abgezocktere Team heute gewonnen hat.

Beim Stand von 13:5 für den SV wurden die Seiten getauscht. Die Mädels haben es heute einfach nicht geschafft ihre PS auf die Platte zu bringen.

Doch auch aus diesem Spiel werden die Mädels ihre Lehren ziehen, und werden es in den kommenden Spielen besser machen.

Alle Mädels Mannschaften gehen mit dem heutigen Tag in den wohlverdienten Weihnachtsurlaub und treffen sich ausgeruht und voller Elan am 04.01.2017 zum ersten Training im neuen Jahr, zu den gewohnten Zeiten,  wieder.

Die Mädels und ihr Trainerteam wünschen allen Familien, Freunden und Fans unserer Girls ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest,  und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive