• „Jeder muss sich mehr fokussieren und besser vorbereiten“

    „Jeder muss sich mehr fokussieren und besser vorbereiten“

    Nach sieben Spieltagen zieht VTZ-Coach Danijel Grgic ein erstes Fazit. Der ehemalige Profi sieht viel Positives, hat aber auch einiges zu kritisieren. So fordert er viel mehr Disziplin im Spiel seiner Mannschaft, die sich zu oft selbst aus dem Tritt und so um den verdienten Lohn bringt. Gleichwohl betont er aber auch, dass seine Mannschaft genügend Qualität mit sich bringt, um die Liga zu halten. Read More
  • VTZ verliert nach guter erster Hälfte in Konstanz

    VTZ verliert nach guter erster Hälfte in Konstanz

    Nichts wurde es aus der erhofften zweiten Überraschung binnen weniger Tage. Die VTZ Saarpfalz verliert beim Zweitligaabsteiger HSG Konstanz nach guten ersten 30 Spielminuten mit 29:22 (13:11). Vor allem die vielen einfachen Ballverluste brachen dem Liganeuling in der zweiten Hälfte das Genick. Bester Zweibrücker an diesem Abend vor erneut Torhüter Sven Mevissen, der eine gute Vorstellung bot. Read More
  • VTZ III mit Sieg im ersten Heimspiel

    VTZ III mit Sieg im ersten Heimspiel

    Am Samstag, 29.09.2018, um 14 Uhr empfingen wir in unserer Westpfalzhalle HSG DJK Nordsaar 3, zu unserem zweiten Saison- und gleichzeitig ersten Heimspiel. Read More
  • Am Feiertag gegen den besten Kader der Liga

    Am Feiertag gegen den besten Kader der Liga

    Gerade erst hat man der TGS Pforzheim ein Unentschieden abgeknüpft, da wartet schon der nächste Brocken auf die Handballer der VTZ. Am Tag der Deutschen Einheit reisen sie zum Meisterschaftsfavoriten HSG Konstanz und wollen ab 17 Uhr da weitermachen, wo sie am Wochenende aufgehört haben. Für die HSG, die bereits zwei Niederlagen hat hinnehmen müssen, geht es darum sich weiter nach oben zu arbeiten und das erklärte Ziel den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga nicht aus den Augen zu verlieren. Read More
  • Paetow rettet VTZ hochverdienten Punkt – Geburtstagskind Mevissen im Tor mit überragender Leistung

    Paetow rettet VTZ hochverdienten Punkt – Geburtstagskind Mevissen im Tor mit überragender Leistung

    Die VTZ Saarpfalz sichert nach nervenaufreibenden 60 Spielminuten mit der Schlusssekunde einen hochverdienten Punkt. Der zehnfache Torschütze, VTZ-Rückraumspieler Tom Paetow, erzielte kurz vor Abpfiff den umjubelten Ausgleich zum 27:27 (12:14) gegen die TGS Pforzheim und machte die Überraschung perfekt. Neben Paetow wusste aber vor allem Torhüter Sven Mevissen, der an diesem Tag seinen 21. Geburtstag feierte, zu überzeugen und war mit insgesamt 18 Paraden ein ganz starker Rückhalt. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bekanntmachung an die Mitglieder

Die Mitgliederversammlung der VTZ hat sich entschlossen, die monatlichen Beiträge um jeweils 1,50 € zu erhöhen.

Hintergrund sind die erheblich gestiegenen Aufwendungen für den Trainings- und Spielbetrieb. Nachdem die Mitgliedsbeiträge fast ein Jahrzehnt konstant gehalten werden konnten, war eine maßvolle Anhebung zum Inflationsausgleich erforderlich.

 

Der Vorstand

Freitag den 01.12.2017, in der Westpfalzhalle trafen wir auf die Hornissen, des VTV Mundenheim.

Das Spiel entwickelte sich zäh, die Mädels starteten zwar solide mit einem 3:0 Lauf, doch unsere Gegnerinnen ließen nicht locker man sah direkt, dass sich der VTV hier nicht in sein Schicksal ergeben wollte. Die Hornissen machten es uns speziell in der 1. Hälfte nicht leicht und gingen beim Stande von 3:4 und 4:5 sogar zweimal in Führung, dieses Kunststück gelang bisher noch nicht vielen Mannschaften gegen die Mädels. Doch nach einer Auszeit von Coach Steinbach und einen paar kleinen Justierungen, kamen unsere Mädels  wieder zurück in die Erfolgsspur.

Nach einem 4:0 Lauf kurz vor dem Halbzeitpfiff, zogen sie bis auf 15:10 davon.

In der Halbzeit wurden einige Spielzüge aus der 1. Halbzeit analysiert und erneut an den Stellschrauben für die zweiten 25 Minuten gedreht, und das zeigte Wirkung und brachte die Mädels endgültig auf die Siegerstraße. Mit einem 10:3 Lauf in den ersten 10 Minuten der 2. Halbzeit konnten sie ein dickes Ausrufezeichen in diesem Spiel setzen.

Maßgeblich hier waren die vielen Ballgewinne und daraus resultierenden Tempogegenstöße. Doch auch unsere Abwehrarbeit in der doch neu formierten Abwehr um Sara und Tessa bekam über die gesamte Spieldauer immer mehr Zugriff auf den gegnerischen Angriff. Besonders Tessa machte heute auf ihrer angestammten Deckungsposition und auf der ungewohnten Position Rückraum Mitte ein herausragendes Spiel.

Doch einmal mehr führte eine geschlossene Mannschaftsleistung zum verdienten 34:22 Sieg über die Hornissen aus Mundenheim.

Es spielten:  Lena, Anna, Jana, Aalyah, Tessa, Sara, Kim, Junis, Leonie

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive