• H1: „Jeder hat den gleichen Willen die Spiele zu gewinnen“

    H1: „Jeder hat den gleichen Willen die Spiele zu gewinnen“

    Die Verantwortlichen der VTZ haben den auslaufenden Vertrag mit Rechtsaußen Jacob Brauns um ein weiteres Jahr verlängert. Brauns war vor der Saison von zweiten Mannschaft der HG Saarlouis in die Rosenstadt gewechselt und hat in den zurückliegenden Wochen einen großen Schritt nach vorne gemacht. Als Torschütze ist er bislang eher weniger aufgefallen, dafür in der Abwehr umso mehr. Mittlerweile ist er aus der Zweibrücker Mannschaft nicht mehr wegzudenken. Read More
  • H2: Zweite Mannschaft verliert deutlich in Dillingen

    H2: Zweite Mannschaft verliert deutlich in Dillingen

    Die Oberligareserve der VTZ verliert ihr letztes Auswärtsspiel der Saison bei der HC Dillingen/Diefflen mit 32:22 (14:10). Lediglich in der Anfangsphase kann die Rumpftruppe aus der Rosenstadt die Partie offen halten. Doch mit zunehmender Spieldauer setzen sich die Gastgeber immer weiter ab und gewinnen am Ende hochverdient. Bester Werfer der Partie war der Zweibrücker Rückraumspieler Jaroslav Dobrovodsky mit elf Treffern. Read More
  • H1: Noch ein Sieg fehlt zum Aufstieg

    H1: Noch ein Sieg fehlt zum Aufstieg

    Durch den knappen aber verdienten 28:27 (15:15)-Erfolg gegen die SG Saulheim fehlt den Zweibrücker Handballern nur noch ein Sieg zur Meisterschaft. Im gestrigen Heimspiel allerdings präsentierten sich die Saarpfälzer äußerst schwach und nur selten mit dem nötigen Biss. Die SG Saulheim hingegen lieferte eine ganz gute Leistung ab und hatte in Matthias Konrad den alles überragenden Akteur auf ihren Seiten, während bei der VTZ lediglich Kapitän Philip Wiese und Linksaußen Richard Wilga zu gefallen wussten und das auch nur bedingt. Read More
  • H1: „Wir sind topfit und wollen gewinnen“

    H1: „Wir sind topfit und wollen gewinnen“

    Die Zweibrücker Handballer führen souverän die Tabelle der Oberliga-RPS an und haben vier Spieltage vor dem Ende fünf Punkte Vorsprung auf den nächsten Verfolger die HF Illtal. Am Samstag ab 18 Uhr empfangen sie die SG Saulheim, die das Hinspiel mit 26:22 für sich entscheiden konnte und deswegen die einzige Mannschaft ist, die bisher gegen die VTZ diese Saison ungeschlagen ist. Doch die Zweibrücker wollen genau das am Wochenende ändern und den nächsten Schritt in Richtung dritte Liga machen. Mit einem Sieg gegen Saulheim und einer Niederlage der HFI in Offenbach könnten die Saarpfälzer sogar schon dieses Wochenende die Meisterschaft perfekt machen. Read More
  • H2: Kleiner Kader der VTZ II verpasst Überraschung

    H2: Kleiner Kader der VTZ II verpasst Überraschung

    Es hat mal wieder nicht sollen sein. Die zweite Mannschaft der VTZ liefert dem TuS Brotdorf einen großen Kampf und muss sich am Ende denkbar knapp mit 32:21 (18:16) geschlagen geben. Nach einer überragenden Anfangsphase des Schlusslichts der Saarlandliga stabilisierten sich die Favoriten aus Brotdorf und drehten die Partie. Die Zweibrücker gaben sich nicht geschlagen und hätten mit etwas Glück sogar noch etwas Zählbares mitnehmen können. Bester Torschütze der Partie war VTZ-Rückraumspieler Philipp Mägel mit neun Treffern. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bank1Saar Handball Trophy

Das Finale 2018

Die zweite Mannschaft der VTZ verliert zuhause gegen den Saarlandligaspitzenreiter aus Homburg mit 22:35 (10:19). Von Beginn an zeigt die HWE Homburg, dass sie keineswegs gewillt war das Schlusslicht der Saarlandliga auf die leichte Schulter zu nehmen. Durch diesen Sieg ist der HWE die Meisterschaft in der Saarlandliga kaum noch zu nehmen, denn bei drei verbliebenen Partien brauchen sie noch einen einzigen Punkt. Bester Werfer der Partie war der Zweibrücker Rückraumspieler Philipp Mägel mit acht Treffern.

(War bester Werfer der Partie mit acht Treffern - VTZ-Rückraumspieler Philipp Mägel)

Von der ersten Sekunden an hatten die Zweibrücker große Probleme mit der offensiven und sehr beweglichen Deckung der Gäste. Sichtlich beeindruckt von der Defensive des Spitzenreiters, leisteten sich die Hausherren viel zu viele einfache Fehler. Oft zu überhastet wurde der eigene Kreisläufer gesucht, was immer wieder zu Fehlpässen führte, die die Gäste gnadenlos ausnutzten. So lag die VTZ II nach etwas mehr als acht gespielten Minuten bereits mit 2:6 im Rückstand. In der Folge war die Partie verhältnismäßig ausgeglichen, aber auch nur, weil sich die Homburger Mannschaft um Spielertrainer Thomas Zellmer ebenfalls einige leichte Fehler erlaubt. Bis zum 9:13 in der 22. Minuten hielt das Schlusslicht gut mit, ehe der Spitzenreiter einen Gang hochschaltete. Bis zur Halbzeit bauten sie ihren Vorsprung vorentscheidend auf 10:19 aus.

Auch in der zweiten Halbzeit dominierten die Gäste die Partie fast nach Belieben, sollten aber was die eigene Chancenverwertung angeht etwas unkonzentriert werden, was aber auch an einer guten Leistung von VTZ-Torhüter Daniel Wenzel lag, der in der zweiten Halbzeit für Christian Ruppert kam. Kampf und Willen konnte man der VTZ II auch in der zweiten Hälfte keineswegs absprechen, doch gegen die HWE Homburg offenbarten sich immer wieder die eigenen Schwächen im Angriff. Da aber die Gäste jetzt munter durchwechselten und die eigene Abwehrarbeit etwas vernachlässigten, entwickelte sich eine muntere Partie mit vielen Torchancen. Über 15:27 und 19:30 gewann der Favorit am Ende auch in der Höhe verdient mit 22:35.

In der kommenden Woche geht es für die VTZ II nach Brotdorf. Im Hinspiel konnten die Zweibrücker dem TuS Brotdorf ein Unentschieden abringen. Vielleicht ist auch am Samstag ein Punktgewinn machbar. Dafür muss allerdings die eigene Fehleranzahl deutlich minimiert werden.

Für die VTZ II spielten:

Christian Ruppert (1-30, 5 Paraden), Daniel Wenzel (31-60, 7 Paraden), Philipp Mägel 8, Jaroslav Dobrovodsky 6, Kevin König 3, Hendrik Rolshausen 2, Dennis Bernt 1, Maurice Kaufeld 1, Jason Derri 1, Aaron Braun, Holger Stepp, Lars Zielke, Lucas Haury, Michel Kaufmann

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive