• „Jeder muss sich mehr fokussieren und besser vorbereiten“

    „Jeder muss sich mehr fokussieren und besser vorbereiten“

    Nach sieben Spieltagen zieht VTZ-Coach Danijel Grgic ein erstes Fazit. Der ehemalige Profi sieht viel Positives, hat aber auch einiges zu kritisieren. So fordert er viel mehr Disziplin im Spiel seiner Mannschaft, die sich zu oft selbst aus dem Tritt und so um den verdienten Lohn bringt. Gleichwohl betont er aber auch, dass seine Mannschaft genügend Qualität mit sich bringt, um die Liga zu halten. Read More
  • VTZ verliert nach guter erster Hälfte in Konstanz

    VTZ verliert nach guter erster Hälfte in Konstanz

    Nichts wurde es aus der erhofften zweiten Überraschung binnen weniger Tage. Die VTZ Saarpfalz verliert beim Zweitligaabsteiger HSG Konstanz nach guten ersten 30 Spielminuten mit 29:22 (13:11). Vor allem die vielen einfachen Ballverluste brachen dem Liganeuling in der zweiten Hälfte das Genick. Bester Zweibrücker an diesem Abend vor erneut Torhüter Sven Mevissen, der eine gute Vorstellung bot. Read More
  • VTZ III mit Sieg im ersten Heimspiel

    VTZ III mit Sieg im ersten Heimspiel

    Am Samstag, 29.09.2018, um 14 Uhr empfingen wir in unserer Westpfalzhalle HSG DJK Nordsaar 3, zu unserem zweiten Saison- und gleichzeitig ersten Heimspiel. Read More
  • Am Feiertag gegen den besten Kader der Liga

    Am Feiertag gegen den besten Kader der Liga

    Gerade erst hat man der TGS Pforzheim ein Unentschieden abgeknüpft, da wartet schon der nächste Brocken auf die Handballer der VTZ. Am Tag der Deutschen Einheit reisen sie zum Meisterschaftsfavoriten HSG Konstanz und wollen ab 17 Uhr da weitermachen, wo sie am Wochenende aufgehört haben. Für die HSG, die bereits zwei Niederlagen hat hinnehmen müssen, geht es darum sich weiter nach oben zu arbeiten und das erklärte Ziel den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga nicht aus den Augen zu verlieren. Read More
  • Paetow rettet VTZ hochverdienten Punkt – Geburtstagskind Mevissen im Tor mit überragender Leistung

    Paetow rettet VTZ hochverdienten Punkt – Geburtstagskind Mevissen im Tor mit überragender Leistung

    Die VTZ Saarpfalz sichert nach nervenaufreibenden 60 Spielminuten mit der Schlusssekunde einen hochverdienten Punkt. Der zehnfache Torschütze, VTZ-Rückraumspieler Tom Paetow, erzielte kurz vor Abpfiff den umjubelten Ausgleich zum 27:27 (12:14) gegen die TGS Pforzheim und machte die Überraschung perfekt. Neben Paetow wusste aber vor allem Torhüter Sven Mevissen, der an diesem Tag seinen 21. Geburtstag feierte, zu überzeugen und war mit insgesamt 18 Paraden ein ganz starker Rückhalt. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bekanntmachung an die Mitglieder

Die Mitgliederversammlung der VTZ hat sich entschlossen, die monatlichen Beiträge um jeweils 1,50 € zu erhöhen.

Hintergrund sind die erheblich gestiegenen Aufwendungen für den Trainings- und Spielbetrieb. Nachdem die Mitgliedsbeiträge fast ein Jahrzehnt konstant gehalten werden konnten, war eine maßvolle Anhebung zum Inflationsausgleich erforderlich.

 

Der Vorstand

Die zweite Mannschaft der VTZ verliert zuhause gegen den Saarlandligaspitzenreiter aus Homburg mit 22:35 (10:19). Von Beginn an zeigt die HWE Homburg, dass sie keineswegs gewillt war das Schlusslicht der Saarlandliga auf die leichte Schulter zu nehmen. Durch diesen Sieg ist der HWE die Meisterschaft in der Saarlandliga kaum noch zu nehmen, denn bei drei verbliebenen Partien brauchen sie noch einen einzigen Punkt. Bester Werfer der Partie war der Zweibrücker Rückraumspieler Philipp Mägel mit acht Treffern.

(War bester Werfer der Partie mit acht Treffern - VTZ-Rückraumspieler Philipp Mägel)

Von der ersten Sekunden an hatten die Zweibrücker große Probleme mit der offensiven und sehr beweglichen Deckung der Gäste. Sichtlich beeindruckt von der Defensive des Spitzenreiters, leisteten sich die Hausherren viel zu viele einfache Fehler. Oft zu überhastet wurde der eigene Kreisläufer gesucht, was immer wieder zu Fehlpässen führte, die die Gäste gnadenlos ausnutzten. So lag die VTZ II nach etwas mehr als acht gespielten Minuten bereits mit 2:6 im Rückstand. In der Folge war die Partie verhältnismäßig ausgeglichen, aber auch nur, weil sich die Homburger Mannschaft um Spielertrainer Thomas Zellmer ebenfalls einige leichte Fehler erlaubt. Bis zum 9:13 in der 22. Minuten hielt das Schlusslicht gut mit, ehe der Spitzenreiter einen Gang hochschaltete. Bis zur Halbzeit bauten sie ihren Vorsprung vorentscheidend auf 10:19 aus.

Auch in der zweiten Halbzeit dominierten die Gäste die Partie fast nach Belieben, sollten aber was die eigene Chancenverwertung angeht etwas unkonzentriert werden, was aber auch an einer guten Leistung von VTZ-Torhüter Daniel Wenzel lag, der in der zweiten Halbzeit für Christian Ruppert kam. Kampf und Willen konnte man der VTZ II auch in der zweiten Hälfte keineswegs absprechen, doch gegen die HWE Homburg offenbarten sich immer wieder die eigenen Schwächen im Angriff. Da aber die Gäste jetzt munter durchwechselten und die eigene Abwehrarbeit etwas vernachlässigten, entwickelte sich eine muntere Partie mit vielen Torchancen. Über 15:27 und 19:30 gewann der Favorit am Ende auch in der Höhe verdient mit 22:35.

In der kommenden Woche geht es für die VTZ II nach Brotdorf. Im Hinspiel konnten die Zweibrücker dem TuS Brotdorf ein Unentschieden abringen. Vielleicht ist auch am Samstag ein Punktgewinn machbar. Dafür muss allerdings die eigene Fehleranzahl deutlich minimiert werden.

Für die VTZ II spielten:

Christian Ruppert (1-30, 5 Paraden), Daniel Wenzel (31-60, 7 Paraden), Philipp Mägel 8, Jaroslav Dobrovodsky 6, Kevin König 3, Hendrik Rolshausen 2, Dennis Bernt 1, Maurice Kaufeld 1, Jason Derri 1, Aaron Braun, Holger Stepp, Lars Zielke, Lucas Haury, Michel Kaufmann

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive