• „Ich möchte Freude am Handballspielen wiedergewinnen“

    „Ich möchte Freude am Handballspielen wiedergewinnen“

    Den Verantwortlichen der VTZ ist mit der Verpflichtung von Loic Laurent ein wahrer Transfercoup gelungen. Der 27-jährige Franzose war im Winter frei geworden, nachdem sich die Wege von ihm und dem Drittligisten TuS Dansenberg getrennt hatten. Über einen Zweibrücker Neuzugang, der sich nächste Saison den Saarpfälzern anschließen wird, entstand der Kontakt und der Zweibrücker Vorstand schaffte es Laurent von einem Engagement zu überzeugen. Read More
  • VTZ überrollt den TV Mülheim mit 38:29 – Loic Laurent wird bis zum Saisonende verpflichtet

    VTZ überrollt den TV Mülheim mit 38:29 – Loic Laurent wird bis zum Saisonende verpflichtet

    Die Leistungskurve der Oberliga-Handballer der VTZ zeigt weiter nach oben. Wie schon in der Vorwoche beim klaren Erfolg gegen den HC Dillingen/Diefflen, zeigen sie gegen den TV Mülheim, dass die Ideen des neuen Zweibrücker Trainergespanns erste Früchte tragen. Mit 38:29 (19:12) schlagen sie den Underdog klar und überzeugend, auch wenn sie gerade in der Abwehr noch viel Luft nach oben haben. Zudem konnte mit dem Franzosen Loic Laurent ein Neuzugang präsentiert werden, der den kleinen Zweibrücker Kader vorerst mal bis zum Saisonende verstärken wird. Read More
  • Transfercoup gelandet

    Transfercoup gelandet

    Den Verantwortlichen der VTZ ist ein Transfercoup der seinesgleichen sucht gelungen. Ab sofort verstärkt XXX den Kader der Zweibrücker und wird mit seiner Erfahrung und Klasse dabei helfen, die VTZ wieder in ruhigere Fahrwasser zu führen.  Ach so, wer vor Montag erfahren will, wer der neue Spieler in den Reihen der VTZ ist, sollte Sonntag spätestens um 18 Uhr in der Westpfalzhalle sein... Read More
  • VTZ empfängt den TV Mülheim

    VTZ empfängt den TV Mülheim

    Man könnte die Partie zwischen der VTZ Saarpfalz und dem TV Mülheim auch als „Duell der Enttäuschten“ bezeichnen. Beide Mannschaften haben sich in anderen Tabellenregionen gewähnt, konnten aber bislang die selbstgesteckten Ziele nicht erfüllen. Somit geht es am Sonntag, dem 16.02.2020, ab 18 Uhr in der Westfalzhalle darum, die Wende einzuleiten. In der Vergangenheit begegneten sich beide Teams oft auf Augenhöhe und boten spannenden Partien. So auch im Hinspiel, als sie sich 23:23 trennten. Read More
  • Moritz Baumgart kehrt zur VTZ zurück

    Moritz Baumgart kehrt zur VTZ zurück

    Die Universalwaffe der VTZ ist zurück. So, oder so ähnlich, könnte man die Rückkehr von Moritz Baumgart zur VTZ auch beschreiben. Moritz Baumgart trug bereits zwei Jahre lang das Trikot der Saarpfälzer und konnte große Erfolge mit ihnen feiern. Neben dem damals überraschenden Pokalerfolg, konnte nur ein Jahr später die Meisterschaft und der Aufstieg in die 3. Liga zelebriert werden. Danach verließ er die VTZ um bei seinem Heimatverein, dem TS Rodalben, in die Rolle des Spielertrainers zu schlüpfen. Jetzt ist er wieder zurück und motiviert wie eh und je. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

VTZ Kinderfasching

vtz kinderfasnacht2020

Die Oberliga-Handballer der VTZ können den nächsten Neuzugang vermelden. Mit Thomas Jung konnten sie einen jungen, sehr talentierten Oberliga-Spieler von einem Wechsel in die Rosenstadt überzeugen. Der 23-jährige Auszubildende möchte sich in Zweibrücken in einem neuen Umfeld weiterentwickeln. VTZ-Coach Kai Schumann freut sich auf seinen Neuzugang, der ihm und Trainerkollegen Philip Wiese weitere Optionen im  Rückraum ermöglicht und das Team stärker und variabler machen wird.

Der Umbruch und Umbau der VTZ nimmt weiter Form an. Ihrer Ankündigung mit jungen, talentierten Spielern aus der Region zukünftig arbeiten zu wollen, lässt das Trainerteam Wiese/Schumann Taten folgen. Der nächste Neue, der präsentiert werden kann, ist Thomas Jung. Der 23-jährige, der zurzeit noch für den Ligakonkurrenten HSG Völklingen auf Torejagd geht, ist sehr variabel einsetzbarer Spieler, der trotz seines noch jungen Alters viel Erfahrung mit sich bringt. Von seinem Heimatverein, der HSG Fraulautern/Überherrn, wechselt er vor sechs Jahren zur HSG in die A-Jugend um in der Bundesliga den nächsten Schritt in seiner Entwicklung zu machen. Da den HSG-Verantwortlichen sein Talent nicht verborgen blieb, machte er seine ersten Gehversuche im Aktiven-Handball ebenfalls bei der HSG, wo er bis heute blieb. Dabei entwickelte er sich früh zu einem Allrounder, der im Rückraum eingesetzt werden kann, aber ebenso sehr auch auf Linksaußen. VTZ-Coach Kai Schumann beschreibt: „Ich sehe Thomas im linken Rückraum oder auf Mitte, eher aber auf Links. Er hat in Völklingen gezeigt, dass er ein guter Oberliga-Spieler ist. Trotz seines Alters zähle ich ihn aber dennoch zu den erfahrenen Oberliga-Spielern.“

Der erste Kontakt entstand kurz nach dem Hinspiel zwischen der VTZ und HSG. Jung erklärt: „Eine Woche nach dem Hinspiel war der Kontakt zustande gekommen. Philip hatte mich angerufen und zu einem Gespräch eingeladen. Nach dem ersten Gespräch im neuen Jahr ging das alles recht schnell.“ Die Verantwortlichen der VTZ, als auch Coach Philip Wiese, hatten ihn schnell überzeugt. Da die VTZ immer noch eine gute Adresse darstellt, hat er sich entschlossen in einem neuen Umfeld mit einer neuen Mannschaft, die eine gute Mischung aus Jung und Alt hat, zukünftig zu spielen. Sein oberstes Ziel ist erst mal sich selbst weiterzuentwickeln. Angesprochen auf seine weiteren Ziele erklärt er: „Ich persönlich möchte mit der Mannschaft möglichst viele Spiele gewinnen und nach Möglichkeit ins oberen Tabellendrittel. Eine Zielsetzung mit der Mannschaft zu formulieren, ist für den Moment recht schwierig, da ich nur wenige Spieler kenne. Wichtig wird es sein, erst einmal als Mannschaft zusammenzuwachsen um dann möglichst schnell erfolgreich zu spielen.“

Trotz der Tatsache, dass es ist diese Saison nicht so rund läuft bei den Saarpfälzern, scheint die Strahlkraft der VTZ regional nicht abgenommen zu haben. Noch immer sehen viele junge Talente in Zweibrücken die optimalen Chancen gegeben, um den nächsten Schritt in der ihrer Entwicklung zu machen. Das hat nicht zuletzt auch mit den beiden neuen Trainern der VTZ zu tun. Unabhängig von dieser Saison, kann man sich schon jetzt auf die nächste Runde der Rosenstädter freuen.

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive