• Licht am Ende des Tunnels

    Licht am Ende des Tunnels

    Während die Fußball-Bundesliga bereits wieder begonnen hat, laufen die Planungen für die anstehende Saison in der Handball Oberliga-RPS. Nun gibt es die ersten Ergebnisse.  Read More
  • Vorsichtige Wiederaufnahme des Trainings

    Vorsichtige Wiederaufnahme des Trainings

    Liebe Sportlerinnen und Sportler, nach dem Ende der Saison 2019/20, die der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen ist, möchten wir den Blick nach vorne richten. Read More
  • Handball aktuell (online)

    Handball aktuell (online)

    Liebe Fans, Freunde, Gönner, Spieler, Trainer und Betreuer der VT Zweibrücken-Saarpfalz, am Freitag wäre unser letztes Heimspiel in der Saison 19-20 geplant gewesen. Zu diesem Spiel sollte auch die letzte Ausgabe von Handball aktuell erscheinen und noch einmal einen Rückblick auf eine bewegte Saison geben. Leider ist in diesem Jahr nun alles anders. Wir haben trotzdem eine Ausgabe Handball aktuell (online) erstellt, die Ihr Euch mit Klick auf diesen Link gerne anschauen könnt. Einen besonderen Dank hier an die Firma Conrad & Bothner für die Unterstützung! Bleibt gesund... Eure Handballer der VTZ Saarpfalz Read More
  • Saisonbilanz VTZ

    Saisonbilanz VTZ

    Das derzeit alles bestimmende Thema ist das Coronavirus. Mit einer kaum vorstellbaren Gewalt ist es über die Welt hergefallen und hat dieselbe in Geiselhaft genommen. Das ganze Leben wurde und wird auf den Kopf gestellt. Die COVID-19-Pandemie ist für die gesamte Welt eine große Herausforderung. Es gibt fast keinen Bereich, der nicht davon tangiert wird. Auch der Sport befindet sich in einer Schockstarre, sowohl im Profi, als auch im Amateurbereich. Von dem Erfolg der Eindämmung hängt die Rückkehr in die „neue Normalität“ ab. Wie diese dann aussehen kann und am Ende des Tages auch aussehen wird, ist noch ungewiss. Noch schwerer ist aber dabei der Umgang mit dem Wann, so auch beim Oberligisten VTZ Saarpfalz. Read More
  • Nachruf - Rolf Müller gestorben

    Nachruf - Rolf Müller gestorben

    Die VTZ-Handballer trauern um Rolf Müller. Im Alter von 72 Jahren verstarb Ende April unser ehemaliger Handballer Rolf Müller. Er prägte in den siebziger und achtziger Jahren das Bild der VTZ-Handballer ganz erheblich.  Die VTZ wird dem ehemaligen Juristen (Rechtsanwalt) ein ehrendes Gedenken bewahren. Seiner Familie gilt unsere Anteilnahme. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Die zweite Mannschaft der VTZ bleibt in der Bezirksliga Ost weiterhin dem Spitzenduo dicht auf den Fersen. Im ersten Spiel des Jahres gewinnt die VTZ II knapp mit 29:28 (16:11) gegen den TV Merchweiler III. Nach klarer Führung in der ersten Halbzeit kommen die routinierten Gäste zurück und können sogar kurzzeitig die Partie drehen. Am Ende haben die Hausherren aber den längeren Atem und das Quäntchen Glück. Bester Werfer der Partie war VTZ-Rückraumspieler Tobias Stauch mit acht Treffern.

Den etwas besseren Start in die Partie erwischen die Gäste aus Merchweiler. In der dritten Spielminute führen sie mit 0:2. Dann aber übernehmen mit zunehmender Spieldauer die Hausherren das Kommando. Nach einem Doppelschlag von Tobias Stauch führen die Gastgeber in der zehnten Spielminute mit 4:3, wenig später sogar mit 5:3. Auch in der Folge bleiben sie die tonangebende Mannschaft und erhöhen auf 12:7 (22.). Sie hätten auch gut und gerne schon höher führen können, doch eine schwache Chancenverwertung verhinderte dies. Ein Glück, dass in dieser Phase VTZ-Goalie Marc Leiner eine gute Gelegenheit der Gäste nach der anderen entschärft. Zur Halbzeit führt die Mannschaft von Trainer Marek Galla leistungsgerecht mit 16:11.

In der zweiten Halbzeit dann zeigten die Gäste aus Merchweiler, die zwar mit kleinem Kader angereist sind, dass sie sich keineswegs so schnell geschlagen geben würden. Der TV Merchweiler III, gespickt mit Spielern, die noch vor einigen Jahren in der Oberliga und Saarlandliga ihr Können bewiesen, zeigte jetzt seine ganze Routine und verkürzte Tor um Tor. Nach etwas mehr als sechs gespielten Minuten in der zweiten Hälfte warfen sie den Ausgleichstreffer zum 17:17. Die VTZ II konnte sich zwar erneut etwas absetzen und das Kommando übernehmen, doch jetzt war es eine Partie auf Augenhöhe. Nach dem zwischenzeitlichen 22:19 (43.), glichen die Gäste nach zwei Treffern von Christoph Wagner erneut aus (23:23, 49.). Aus Sicht der Rosenstädter kam es noch Dicker. Fünf Minuten vor dem Ende hatten die Gäste nach einem Doppelschlag von ihrem auffälligsten Spieler, Christian Czernickiewitz, die Partie gedreht und führten mit 26:27. In einer spannenden Schlussphase war es vor allem dem mutigen Auftreten von Youngster Jonas Mayer, der eine starke Partie bot, zu verdanken, dass die VTZ II wieder auf die Siegerstraße einbiegen konnte. Ihm war es auch vorbehalten den 29:28-Siegtreffer zu erzielen.

Bereits am kommenden Sonntag geht es für die Zweibrücker weiter. Dann empfangen sie den Ligaprimus, den TV Merchweiler II. Mit einem Sieg könnten sie nach Punkten gleich ziehen. Doch um von einem Sieg träumen zu können, muss eine bedeutend bessere Leistung an den Tag gelegt werden, als am gestrigen Abend.

Für die VTZ spielten:

Marc Leiner (15 Paraden) im Tor, Tobias Stauch 8, Jonas Mayer 7, Marc-Oliver Weber 4/3, Armin Beckmann 4, Robin Schweitzer 2, Jannick Flockerzi 2, Holger Stepp 1, Dennis Bernt, Jason Derri, Florentin Sessinghaus, Lars Zielke

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive