• „Ich möchte Freude am Handballspielen wiedergewinnen“

    „Ich möchte Freude am Handballspielen wiedergewinnen“

    Den Verantwortlichen der VTZ ist mit der Verpflichtung von Loic Laurent ein wahrer Transfercoup gelungen. Der 27-jährige Franzose war im Winter frei geworden, nachdem sich die Wege von ihm und dem Drittligisten TuS Dansenberg getrennt hatten. Über einen Zweibrücker Neuzugang, der sich nächste Saison den Saarpfälzern anschließen wird, entstand der Kontakt und der Zweibrücker Vorstand schaffte es Laurent von einem Engagement zu überzeugen. Read More
  • VTZ überrollt den TV Mülheim mit 38:29 – Loic Laurent wird bis zum Saisonende verpflichtet

    VTZ überrollt den TV Mülheim mit 38:29 – Loic Laurent wird bis zum Saisonende verpflichtet

    Die Leistungskurve der Oberliga-Handballer der VTZ zeigt weiter nach oben. Wie schon in der Vorwoche beim klaren Erfolg gegen den HC Dillingen/Diefflen, zeigen sie gegen den TV Mülheim, dass die Ideen des neuen Zweibrücker Trainergespanns erste Früchte tragen. Mit 38:29 (19:12) schlagen sie den Underdog klar und überzeugend, auch wenn sie gerade in der Abwehr noch viel Luft nach oben haben. Zudem konnte mit dem Franzosen Loic Laurent ein Neuzugang präsentiert werden, der den kleinen Zweibrücker Kader vorerst mal bis zum Saisonende verstärken wird. Read More
  • Transfercoup gelandet

    Transfercoup gelandet

    Den Verantwortlichen der VTZ ist ein Transfercoup der seinesgleichen sucht gelungen. Ab sofort verstärkt XXX den Kader der Zweibrücker und wird mit seiner Erfahrung und Klasse dabei helfen, die VTZ wieder in ruhigere Fahrwasser zu führen.  Ach so, wer vor Montag erfahren will, wer der neue Spieler in den Reihen der VTZ ist, sollte Sonntag spätestens um 18 Uhr in der Westpfalzhalle sein... Read More
  • VTZ empfängt den TV Mülheim

    VTZ empfängt den TV Mülheim

    Man könnte die Partie zwischen der VTZ Saarpfalz und dem TV Mülheim auch als „Duell der Enttäuschten“ bezeichnen. Beide Mannschaften haben sich in anderen Tabellenregionen gewähnt, konnten aber bislang die selbstgesteckten Ziele nicht erfüllen. Somit geht es am Sonntag, dem 16.02.2020, ab 18 Uhr in der Westfalzhalle darum, die Wende einzuleiten. In der Vergangenheit begegneten sich beide Teams oft auf Augenhöhe und boten spannenden Partien. So auch im Hinspiel, als sie sich 23:23 trennten. Read More
  • Moritz Baumgart kehrt zur VTZ zurück

    Moritz Baumgart kehrt zur VTZ zurück

    Die Universalwaffe der VTZ ist zurück. So, oder so ähnlich, könnte man die Rückkehr von Moritz Baumgart zur VTZ auch beschreiben. Moritz Baumgart trug bereits zwei Jahre lang das Trikot der Saarpfälzer und konnte große Erfolge mit ihnen feiern. Neben dem damals überraschenden Pokalerfolg, konnte nur ein Jahr später die Meisterschaft und der Aufstieg in die 3. Liga zelebriert werden. Danach verließ er die VTZ um bei seinem Heimatverein, dem TS Rodalben, in die Rolle des Spielertrainers zu schlüpfen. Jetzt ist er wieder zurück und motiviert wie eh und je. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

VTZ Kinderfasching

vtz kinderfasnacht2020

Am Sonntag, dem 03.11.2019 um 18 Uhr, empfangen die Zweibrücker Handballer den VTV Mundenheim. Beide Mannschaften wollen ins obere Tabellendrittel und beide Mannschaften haben auch unter optimalen Bedingungen das Zeug dazu. Jedoch hatten beide Teams auch schon den einen oder anderen Hänger. Der Saisonstart der Hornissen aus Mundenheim war mit 0:4 Punkten wenig optimal, jedoch waren die ersten beiden Aufgaben auch nicht wirklich einfach. Gegen Ligaprimus SV 64 setzte es direkt am ersten Spieltag die erste Heimniederlage. Auch in der Woche danach bei der HSG Kastellaun/Simmern sollten die Mundenheimer nicht siegen können. Von den darauffolgenden sieben Partien konnten sie fünf gewinnen. Nur beim Tabellenzweiten, der SG Saulheim, und beim Tabellendritten, den SF Budenheim, setzte es eine knappe Niederlagen.

Wie auch bei der VTZ bestens bekannt, ist auch der VTV Mundenheim für seine starke Abwehr bekannt. Nach den beiden Zweibrücker Teams stellen sie die drittbeste Abwehr der Liga. Bislang waren die Duelle zwischen beiden Teams selten Torfestivals, was dennoch nicht verhinderte, dass attraktiver Handball von beiden geboten wurde. Aus Zweibrücker Sicht kann man hoffen, dass die Statistik zwischen beiden Teams weiter die gleiche Tendenz beibehält. Beide Teams ließen gegen den Anderen zuhause so gut wie nie etwas anbrennen. Was ebenfalls für die VTZ spricht, ist der derzeitige Lauf. Drei Siege in Folge konnten gefeiert werden. Das war wichtig für das Selbstvertrauen der Saarpfälzer, die sich immer noch in einer Findungsphase befinden. Auch wenn es zuletzt von den Ergebnissen her, aber auch den teilweise guten bis sehr guten Leistungen, gestimmt hat, wissen alle Beteiligten nur zu gut, dass noch viel Arbeit vor ihnen liegt. Die letzten beiden Partien konnten beide am Ende sicher gewonnen werden. Was aber genauso wenig verschwiegen werden darf, ist der Fakt, dass die Mannschaft von Danijel Grgic in beiden Partien auch zur Halbzeit in Rückstand lag. Überhaupt finden die Zweibrücker in dieser Saison in den ersten 30 Minuten nur schwer zu ihrem Spiel.

Wenn es auch gegen den VTV Mundenheim mit einem Sieg klappen soll, brauchen die Rosenstädter eine gute Leistung von der ersten Sekunde an. Länger Schwächephasen dürfen sie sich gegen die Mannschaft von Andreas Reckenthäler nicht erlauben.   

Zweite Mannschaft zu Gast bei der HSG Ottweiler/Steinbach II

Auch die Oberliga-Reserve der VTZ ist am Wochenende wieder im Einsatz. Am vergangenen Wochenende feierten sie einen souveränen wie hochverdienten Heimsieg. Dass sie mit drei Punkten lediglich auf dem sechsten Rang derzeit zu finden sind, liegt an der Entscheidung der HF Illtal 3 ihre Mannschaft aus der Klasse zurückzuziehen. Die gegen Illtal III errungenen Punkte wurden somit aberkannt. Dennoch scheint die zweite Welle der VTZ mittlerweile in der Liga angekommen zu sein und will weiter nach oben. Bei der HSG Ottweiler/Steinbach II soll der nächste Schritt gemacht werden. Auch wenn die HSG bislang alle drei gespielten Spiele verloren hat, darf man sie dennoch nicht auf die leichte Schulter nehmen. Es gilt wieder eine konzentrierte Leistung, wie auch gegen die HSG Dudweiler-Fischbach I,I an den Tag zu legen. Anpfiff der Partie ist am Samstag um 18:45 Uhr in Ottweiler.

Spitzenspiel in der B Liga Nord

Die dritte Mannschaft der VTZ, derzeitiger Tabellenführer der B Liga Nord, trifft auf die HSG FC Schwarzerden-TV Kusel, die ebenfalls mit 4:0 Punkten in die Runde gestartet ist. Beide Teams wollen weiter ihre weiße Weste wahren und die Tabellenspitze verteidigen. Anpfiff der Partie ist am Samstag um 20 Uhr in Kusel.

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive