• Den unbequemen Aufsteiger nicht auf die leichte Schulter nehmen

    Den unbequemen Aufsteiger nicht auf die leichte Schulter nehmen

    Am Freitag, dem 15.11.2019 um 20 Uhr, empfängt die VTZ Saarpfalz den Aufsteiger TuS Dansenberg II. Die Drittligareserve aus Dansenberg konnte sich vor der Runde über den Umweg der Qualifikation gegen namhafte Konkurrenz durchsetzen und so eine bemerkenswerte Runde mit dem Aufstieg in der Oberliga-RPS krönen. Mit drei Siegen und sieben Niederlagen ist die bisherige Ausbeute der jungen TuS-Mannschaft durchaus in Ordnung. Read More
  • Zweite Mannschaft mit drittem Sieg in Folge

    Zweite Mannschaft mit drittem Sieg in Folge

    Die Bezirksliga-Mannschaft der VTZ findet sich in der neuen Klasse immer besser zurecht. Mit dem 34:23 (15:9) Heimerfolg konnte der dritte Sieg in Folge in der Bezirksliga Ost gefeiert werden. Gegen den TuS Wiebelskirchen ließen die Jungs von Coach Marek Galla von Anfang an keine Zweifel aufkommen wer das Spiel für sich entscheiden würde. Bester Werfer der Partie war VTZ-Rückraumspieler Tobias Stauch mit neun Treffern. Read More
  • „Es hat nicht sollen sein“ – VTZ verliert in Saulheim mit 25:23

    „Es hat nicht sollen sein“ – VTZ verliert in Saulheim mit 25:23

    Die Handballer der VTZ zeigen bei der SG Saulheim eine ganz starke Vorstellung, aber verlieren die umkämpfte Partie denkbar knapp mit 25:23 (11:12). VTZ-Coach Danijel Grgic zeigte sich nach der Partie sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Jungs. Bester Werfer der Partie war der Zweibrücker Kapitän Tom Paetow mit starken 14 Treffern. Read More
  • VTZ reist als klarer Underdog nach Saulheim

    VTZ reist als klarer Underdog nach Saulheim

    Eines der schwierigsten Auswärtsspiele der Saison steht der VTZ Saarpfalz am Samstag bevor. Sie tritt um 19 Uhr im Ritter-Hundt-Zentrum auf die SG Saulheim. Die SG spielt bislang eine recht gute Saison und hat sich auf dem zweiten Tabellenplatz hinter Spitzenreiter SV 64 Zweibrücken festgebissen. Damit erfüllt die Mannschaft von Trainer Kai Christmann die Erwartungshaltung von vor der Saison. Zu allem Übel, herrscht in Saulheim zusätzlich Harzverbot, was für viele Mannschaften, die es sonst gewohnt sind mit Harz zu trainieren und zu spielen, die Partie ungleich schwerer macht. Read More
  • Robin Schweitzer beschert VTZ II wichtigen Auswärtserfolg

    Robin Schweitzer beschert VTZ II wichtigen Auswärtserfolg

    Das war nichts für schwache Nerven. Die Bezirksliga-Mannschaft der VTZ gewinnt bei der HSG Ottweiler/Steinbach II knapp mit 19:20 (11:11). Nachdem die VTZ II einen mehr als guten Start in die Partie gelegt hat, kämpften sich die Hausherren bis zum Halbzeitpfiff zurück. In der zweiten Halbzeit blieb es enges Spiel, das Robin Schweitzer, der auch mit zehn Treffern bester Werfer der Partie war, mit seinem Siegtreffer nach Ablauf der Spielzeit für seine Farben entscheiden konnte. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Am Sonntag, dem 03.11.2019 um 18 Uhr, empfangen die Zweibrücker Handballer den VTV Mundenheim. Beide Mannschaften wollen ins obere Tabellendrittel und beide Mannschaften haben auch unter optimalen Bedingungen das Zeug dazu. Jedoch hatten beide Teams auch schon den einen oder anderen Hänger. Der Saisonstart der Hornissen aus Mundenheim war mit 0:4 Punkten wenig optimal, jedoch waren die ersten beiden Aufgaben auch nicht wirklich einfach. Gegen Ligaprimus SV 64 setzte es direkt am ersten Spieltag die erste Heimniederlage. Auch in der Woche danach bei der HSG Kastellaun/Simmern sollten die Mundenheimer nicht siegen können. Von den darauffolgenden sieben Partien konnten sie fünf gewinnen. Nur beim Tabellenzweiten, der SG Saulheim, und beim Tabellendritten, den SF Budenheim, setzte es eine knappe Niederlagen.

Wie auch bei der VTZ bestens bekannt, ist auch der VTV Mundenheim für seine starke Abwehr bekannt. Nach den beiden Zweibrücker Teams stellen sie die drittbeste Abwehr der Liga. Bislang waren die Duelle zwischen beiden Teams selten Torfestivals, was dennoch nicht verhinderte, dass attraktiver Handball von beiden geboten wurde. Aus Zweibrücker Sicht kann man hoffen, dass die Statistik zwischen beiden Teams weiter die gleiche Tendenz beibehält. Beide Teams ließen gegen den Anderen zuhause so gut wie nie etwas anbrennen. Was ebenfalls für die VTZ spricht, ist der derzeitige Lauf. Drei Siege in Folge konnten gefeiert werden. Das war wichtig für das Selbstvertrauen der Saarpfälzer, die sich immer noch in einer Findungsphase befinden. Auch wenn es zuletzt von den Ergebnissen her, aber auch den teilweise guten bis sehr guten Leistungen, gestimmt hat, wissen alle Beteiligten nur zu gut, dass noch viel Arbeit vor ihnen liegt. Die letzten beiden Partien konnten beide am Ende sicher gewonnen werden. Was aber genauso wenig verschwiegen werden darf, ist der Fakt, dass die Mannschaft von Danijel Grgic in beiden Partien auch zur Halbzeit in Rückstand lag. Überhaupt finden die Zweibrücker in dieser Saison in den ersten 30 Minuten nur schwer zu ihrem Spiel.

Wenn es auch gegen den VTV Mundenheim mit einem Sieg klappen soll, brauchen die Rosenstädter eine gute Leistung von der ersten Sekunde an. Länger Schwächephasen dürfen sie sich gegen die Mannschaft von Andreas Reckenthäler nicht erlauben.   

Zweite Mannschaft zu Gast bei der HSG Ottweiler/Steinbach II

Auch die Oberliga-Reserve der VTZ ist am Wochenende wieder im Einsatz. Am vergangenen Wochenende feierten sie einen souveränen wie hochverdienten Heimsieg. Dass sie mit drei Punkten lediglich auf dem sechsten Rang derzeit zu finden sind, liegt an der Entscheidung der HF Illtal 3 ihre Mannschaft aus der Klasse zurückzuziehen. Die gegen Illtal III errungenen Punkte wurden somit aberkannt. Dennoch scheint die zweite Welle der VTZ mittlerweile in der Liga angekommen zu sein und will weiter nach oben. Bei der HSG Ottweiler/Steinbach II soll der nächste Schritt gemacht werden. Auch wenn die HSG bislang alle drei gespielten Spiele verloren hat, darf man sie dennoch nicht auf die leichte Schulter nehmen. Es gilt wieder eine konzentrierte Leistung, wie auch gegen die HSG Dudweiler-Fischbach I,I an den Tag zu legen. Anpfiff der Partie ist am Samstag um 18:45 Uhr in Ottweiler.

Spitzenspiel in der B Liga Nord

Die dritte Mannschaft der VTZ, derzeitiger Tabellenführer der B Liga Nord, trifft auf die HSG FC Schwarzerden-TV Kusel, die ebenfalls mit 4:0 Punkten in die Runde gestartet ist. Beide Teams wollen weiter ihre weiße Weste wahren und die Tabellenspitze verteidigen. Anpfiff der Partie ist am Samstag um 20 Uhr in Kusel.

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive