• VTZ empfängt die HSG Rhein-Nahe Bingen

    VTZ empfängt die HSG Rhein-Nahe Bingen

    Am Sonntag, dem 20.10.2019, um 18 Uhr empfängt die VTZ Saarpfalz in der heimischen Westpfalzhalle die HSG Rhein-Nahe Bingen. Beide Mannschaften haben im bisherigen Saisonverlauf viel Licht aber auch Schatten gezeigt. Für die VTZ geht es darum den Anschluss an das obere Tabellendrittel nicht zu verlieren. Die HSG hingegen möchte sich weiter ans Mittelfeld heranpirschen. Beide Mannschaften befinden sich im Umbruch und brauchen Punkte um weiter in Ruhe arbeiten zu können. Read More
  • VTZ II gibt sicher geglaubten Sieg aus der Hand

    VTZ II gibt sicher geglaubten Sieg aus der Hand

    Die zweite Mannschaft der VTZ handelte sich am vergangenen Wochenende einen Punktverlust der ganz bitteren Art ein. Gegen die SGH Sankt Ingbert II kamen die Jungs von Trainer Marek Galla auswärts nicht über ein 20:20 (6:11) hinaus. Wenn man bedenkt, dass sie in der 46. Spielminute noch mit sieben Toren geführt haben, ist dieser Punktverlust umso bitterer. Bester Werfer der Partie war der talentierte VTZ-Jugendspieler Moritz Michel mit acht Treffern. Read More
  • „Ich bin froh, dass wir hier bestehen konnten“

    „Ich bin froh, dass wir hier bestehen konnten“

    Die VTZ Saarpfalz zeigt gut erholt von der Derbyniederlage. Bei ihrem Auswärtsspiel bei der HSG Kastellaun/Simmern zeigen die Jungs um das Kapitäns-Duo Paetow/Mokris nach anfänglichen Schwierigkeiten eine insgesamt gute Leistung. Mit dem 22:26 (13:14) Sieg konnten sich die Saarpfälzer um zwei Plätze verbessern und belegen zurzeit den fünften Rang in der Oberliga-RPS. Bester Zweibrücker Werfer war Linksaußen Richard Wilga mit sieben Treffern. Read More
  • VTZ auswärts beim ersten Verfolger

    VTZ auswärts beim ersten Verfolger

    Die ersten Wochen der neuen Oberliga-RPS-Saison verliefen aus Sicht der VTZ Saarpfalz mit vielen Höhen und Tiefen. Vor allem das letzte Wochenende war für die Saarpfälzer eine bittere Angelegenheit. Gegen den Meisterschaftsfavoriten und Lokalrivalen SV 64 Zweibrücken zeigte die Mannschaft von VTZ-Trainer Danijel Grgic eine insgesamt gute Vorstellung und hatte den Favoriten am Rande einer Niederlage. Am Ende mussten sie sich jedoch knapp mit 23:24 geschlagen geben. Durch diese Niederlage rutschte der Absteiger aus der 3. Liga bis auf den siebten Rang ab. Erster Verfolger auf dem achten Tabellenplatz ist die HSG Kastellaun/Simmern, die die Zweibrücker am Samstag um 19:30 Uhr empfängt. Read More
  • VTZ verliert Lokalderby nach großem Kampf

    VTZ verliert Lokalderby nach großem Kampf

    Es war mal wieder das erhoffte Handballfest. Wie in der Vergangenheit schon so oft, war es auch gestern Abend wieder Handball der Extraklasse, den beide Mannschaften den 1200 Zuschauern geboten haben. Anders als in den vergangenen Duellen, war es diesmal der SV 64 Zweibrücken, der den Sieg davontragen konnte. Mit 23:24 (10:10) schlugen sie die VTZ Saarpfalz und konnten sich hier vor allem bei Torhüter Marko Ivankovic bedanken, der mit 15 Paraden maßgeblichen Anteil am Erfolg hatte. Bester Werfer der Partie war VTZ-Kapitän Tom Paetow mit neun Treffern. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

In ihrem ersten Heimspiel der Saison gelingt der neuformierten zweiten Welle der VTZ direkt auch der erste Heimsieg. Gegen die HF Illtal III feierte die Truppe von Coach Marek Galla am Sonntagabend einen verdienten 33:25 (16:14) Heimerfolg und klettert mit diesem Sieg auf den sechsten Rang der Bezirksliga Ost. Bester Zweibrücker Werfer war Robin Schweitzer mit zwölf Treffern.

Gemischte Gefühle bei VTZ-Coach Marek Galla nach der Partie. Auf der einen Seite attestierte er seiner Truppe eine im Großen und Ganzen eine gute Leistung, aber er sah auch vieles, was ihm missfallen hat. „Wir haben es uns wieder selbst schwer getan, vor allem in der ersten Halbzeit. Die Jungs haben sich viele Chancen erarbeitet und teilweise clever gespielt, aber die Chancen wurden einfach nicht verwandelt. Wir haben insgesamt zu viele Freie liegen lassen. Hätten wir unsere Chancen genutzt, hätten wir auch leicht mit acht Toren oder mehr bereits zur Halbzeit führen können“, kritisierte Galla die schwache Wurfausbeute seiner Mannschaft.

Den ersten Treffer der Partie markierten die Gäste nach knapp zwei Minuten durch Till Pankuweit, dem genauso wie Schweitzer ebenfalls zwölf Tore gelangen. Pankuweit zeigte insgesamt eine ganz starke Partie und war von der Deckung der VTZ II kaum in den Griff zu kriegen. Innerhalb einer Minute schossen die Zweibrücker dann drei Tore und gingen mit 3:1 (4.) in Führung. In der Folge war die Partie recht ausgeglichen. Die VTZ hielt die zwei Tore Führung (8:6, 13.). Mit einem starken Zwischenspurt setzten sich die Hausherren urplötzlich auf 12:7 (16.) ab. Bis zum 14:10 in der 21. Minute blieben sie um Drücker, um dann die Schlussphase der ersten Halbzeit etwas aus der Hand zu geben. Die Gäste nutzten dies prompt um bis zum Halbzeitpfiff den Rückstand auf 16:14 zu verkürzen.

Die zweite Halbzeit sollte dem Schema der ersten Hälfte folgen. Immer wieder setzten sich die Rosenstädter etwas ab (20:16, 35.), um dann wenig später wieder den Atem der tapfer kämpfenden Gäste im Nacken zu spüren (20:18, 40.). Auch dann, als die Hausherren auf 25:19 (44.) erhöhten, ließen sich die Gäste nur wenig beeindrucken und verkürzten erneut (26:23, 50.). Erst als Rückraumspieler Maurice Kaufeld fünf Minuten vor dem Ende in Unterzahl auf 29:24 erhöhte, war so etwas wie die Vorentscheidung gefallen. Ein letztes großes Aufbäumen der HFI III blieb aus und die Saarpfälzer feierten einen verdienten 33:25-Heimerfolg.

„Wir dürfen trotz des klaren Ergebnisses nicht vergessen, dass die Partie auch hätte leicht kippen können. Mit der Abwehr sowie unseren beiden Torhütern bin ich über weite Strecken der Partie zufrieden. Auch im Angriff haben die Jungs viel tolle Spielzüge gezeigt und sich gute Wurfchancen erspielt. Dennoch muss ein Jedem auch klar sein, dass uns die Nachlässigkeiten beim Torwurf in anderen Partien schnell mal Punkte kosten könnten“, mahnt Galla.

Für die VTZ II spielten:

Marc Leiner, Philipp Serr, Robin Schweitzer 12, Maurice Kaufeld 8/1, Franz Lohrum 4, Marc-Oliver Weber 3, Jannick Flockerzi 3, Tobias Stauch 3, Dennis Bernt, Holger Stepp, Florentin Sessinghaus, Moritz Michel, Lars Zielke

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive