• VTZ empfängt die HSG Rhein-Nahe Bingen

    VTZ empfängt die HSG Rhein-Nahe Bingen

    Am Sonntag, dem 20.10.2019, um 18 Uhr empfängt die VTZ Saarpfalz in der heimischen Westpfalzhalle die HSG Rhein-Nahe Bingen. Beide Mannschaften haben im bisherigen Saisonverlauf viel Licht aber auch Schatten gezeigt. Für die VTZ geht es darum den Anschluss an das obere Tabellendrittel nicht zu verlieren. Die HSG hingegen möchte sich weiter ans Mittelfeld heranpirschen. Beide Mannschaften befinden sich im Umbruch und brauchen Punkte um weiter in Ruhe arbeiten zu können. Read More
  • VTZ II gibt sicher geglaubten Sieg aus der Hand

    VTZ II gibt sicher geglaubten Sieg aus der Hand

    Die zweite Mannschaft der VTZ handelte sich am vergangenen Wochenende einen Punktverlust der ganz bitteren Art ein. Gegen die SGH Sankt Ingbert II kamen die Jungs von Trainer Marek Galla auswärts nicht über ein 20:20 (6:11) hinaus. Wenn man bedenkt, dass sie in der 46. Spielminute noch mit sieben Toren geführt haben, ist dieser Punktverlust umso bitterer. Bester Werfer der Partie war der talentierte VTZ-Jugendspieler Moritz Michel mit acht Treffern. Read More
  • „Ich bin froh, dass wir hier bestehen konnten“

    „Ich bin froh, dass wir hier bestehen konnten“

    Die VTZ Saarpfalz zeigt gut erholt von der Derbyniederlage. Bei ihrem Auswärtsspiel bei der HSG Kastellaun/Simmern zeigen die Jungs um das Kapitäns-Duo Paetow/Mokris nach anfänglichen Schwierigkeiten eine insgesamt gute Leistung. Mit dem 22:26 (13:14) Sieg konnten sich die Saarpfälzer um zwei Plätze verbessern und belegen zurzeit den fünften Rang in der Oberliga-RPS. Bester Zweibrücker Werfer war Linksaußen Richard Wilga mit sieben Treffern. Read More
  • VTZ auswärts beim ersten Verfolger

    VTZ auswärts beim ersten Verfolger

    Die ersten Wochen der neuen Oberliga-RPS-Saison verliefen aus Sicht der VTZ Saarpfalz mit vielen Höhen und Tiefen. Vor allem das letzte Wochenende war für die Saarpfälzer eine bittere Angelegenheit. Gegen den Meisterschaftsfavoriten und Lokalrivalen SV 64 Zweibrücken zeigte die Mannschaft von VTZ-Trainer Danijel Grgic eine insgesamt gute Vorstellung und hatte den Favoriten am Rande einer Niederlage. Am Ende mussten sie sich jedoch knapp mit 23:24 geschlagen geben. Durch diese Niederlage rutschte der Absteiger aus der 3. Liga bis auf den siebten Rang ab. Erster Verfolger auf dem achten Tabellenplatz ist die HSG Kastellaun/Simmern, die die Zweibrücker am Samstag um 19:30 Uhr empfängt. Read More
  • VTZ verliert Lokalderby nach großem Kampf

    VTZ verliert Lokalderby nach großem Kampf

    Es war mal wieder das erhoffte Handballfest. Wie in der Vergangenheit schon so oft, war es auch gestern Abend wieder Handball der Extraklasse, den beide Mannschaften den 1200 Zuschauern geboten haben. Anders als in den vergangenen Duellen, war es diesmal der SV 64 Zweibrücken, der den Sieg davontragen konnte. Mit 23:24 (10:10) schlugen sie die VTZ Saarpfalz und konnten sich hier vor allem bei Torhüter Marko Ivankovic bedanken, der mit 15 Paraden maßgeblichen Anteil am Erfolg hatte. Bester Werfer der Partie war VTZ-Kapitän Tom Paetow mit neun Treffern. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Die VTZ Saarpfalz kann den nächsten Neuzugang für die kommende Runde vermelden. Mit Dominik Rifel kehrt ein alter Bekannter nach einjähriger Abstinenz zurück zu den Rosenstädtern. Rifel hat vor seinem Wechsel zur HG Saarlouis mit den Zweibrückern alles gewonnen, was es zu gewinnen gab und möchte nächste Saison am liebsten dort weitermachen, wo er aufgehört hat.

Eine tolle Verpflichtung ist den Verantwortlichen mit der Rückholaktion von Dominik Rifel gelungen. Rifel wechselte nach der Meisterschaft mit der VTZ zu seinem Heimatverein nach Saarlouis. Zur Überraschung Einiger etablierte er sich sehr schnell in der Mannschaft und wurde zu einem festen Bestandteil der Truppe von Philipp Kessler. Vor allem in der Abwehr war er vor seiner Verletzung nicht wegzudenken und hatte einen gehörigen Anteil daran, dass die Abwehr der HGS zu den besten der Liga zu zählen war und ist. Dennoch entschied er sich jetzt, sich erneut den Handballern der VTZ anzuschließen und begründet dies wie folgt: „Ich denke, dass es für mich das Beste ist wieder zur VTZ zu wechseln. Hier kann ich mein Potential am besten ausleben und möchte zu einer tragenden Rolle mit mehr Verantwortung werden. Außerdem habe ich hier mit Dado einen Trainer, der mich seit unzähligen Jahren kennt und weiß, wie er mich einzusetzen hat.“ Der neue und alte Trainer Danijel Grgic schwärmt von Rifel in höchsten Tönen und erklärt: „Ich freue mich riesig, weil er einer meiner absoluten Wunschspieler war.“ Es kommt erneut zusammen, was zusammen gehört.

Dominik Rifel hat sich in seiner ersten Zeit bei der VTZ sehr gut entwickelt. Aus einem Saarlandligaspieler entwickelte sich ein starker Allrounder, der in der Oberliga-RPS nahe auf allen Positionen eingesetzt werden konnte. Sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff, wurde Rifel zu einem der wichtigsten Faktoren für den späteren Erfolg. Und Erfolg hatte er mit der VTZ nicht gerade wenig. Im ersten Jahr gewann man den saarländischen Pokalwettbewerb, um dann im Folgejahr den ganz großen Wurf zu landen und die Meisterschaft einzutüten. Rifel ist keiner derjenigen, die als Lautsprecher bekannt sind. Er ist vielmehr der gewissenhafte Arbeiter, der sich immer in den Dienst der Mannschaft stellt. So hat er sich bei der VTZ viele Freunde gemacht und bis heute behalten.

Während man im Umfeld der VTZ die Zielsetzung für die kommende Runde, die mit nahezu 100 Prozentiger Sicherheit wieder in der Oberliga-RPS ausgetragen wird, noch wenig in den Fokus rückt, weiß Rifel umso mehr was er will und hält damit auch nicht hinterm Berg. „Zunächst ist mein Ziel natürlich mich erstmal wieder in der Mannschaft einzufinden sowie ein wichtiger Bestandteil zu werden, um dann gemeinsam mit neuer Motivation die Saison zu bewältigen und dann natürlich die Meisterschaft zu holen“, zeigt sich Rifel schon vorab voller Vorfreude auf die neue/alte Mannschaft und richtet seinen Blick direkt in Richtung des maximalen Erfolgs.

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive