• Trainingsauftakt bei der VTZ

    Trainingsauftakt bei der VTZ

    In den zurückliegenden handballfreien Wochen konnte die Zweibrücker Handballer die Akkus aufladen und sich von den Strapazen der letztjährigen Saison erholen. Seit heute Abend befinden sich VTZ-Handballer in ihrer Vorbereitung auf die neue Saison in der Oberliga-RPS. Es gilt jetzt die physischen Grundlagen für eine lange und kräftezerrende Saison zu legen, aber auch die neuen Spieler zu integrieren. Zu Vorbereitungsbeginn gab es einen lockeren Aufgalopp im Westpfalzstadion, wo die ersten Runden mit steigender Belastung gedreht wurden. Read More
  • Turnerjahrmarkt 2019

    Turnerjahrmarkt 2019

    Trotz anders lautender Wetterprognosen konnten alle Sammlerinnen und Sammler am Pfingstmontag bei angenehmen und trockenem Wetter ihren Dienst mit der Sammelbüchse absolvieren. Wir danken euch allen für euere Bereitschaft und eueren großartigen Einsatz der uns wieder einen tolles Ergebnis beschert hat. Besondere Freude kam auf, als ein unbekannter Spender, 50 € in die Sammelbüchse steckte, die bisher größte Einzelspende auf dem Turnerjahrmarkt ! Danke nochmals an alle die unterstützt haben, es ist schön dass wir uns auf euch verlassen können !! Für den Vorstand Winfried Tänzer Read More
  • VTZ nächste Saison mit drei Jugendmannschaften in der Oberliga-RPS

    VTZ nächste Saison mit drei Jugendmannschaften in der Oberliga-RPS

    Die letzte Saison ist gerade mal seit ein paar Wochen vorbei, da kann die VTZ im Jugendbereich schon die nächsten Erfolge und freudigen Neuigkeiten vermelden. Mit gleich drei Mannschaften werden die Saarpfälzer in der kommenden Saison in der überregionalen Oberliga-RPS an den Start gehen. An Anbetracht dessen, wo die VTZ noch vor einigen Jahren stand, ist diese Neuigkeit nicht hoch genug zu bewerten. Die hervorragende Arbeit der letzten Jahre trägt Früchte. Read More
  • 1.	Sparkassen Fohlen-Cup ein voller Erfolg

    1. Sparkassen Fohlen-Cup ein voller Erfolg

    Die VTZ zeigt sich mit der ersten Auflage des Sparkassen Fohlen-Cup sehr zufrieden. Jugendmannschaften der F-, E- und D-Jugend konnten sich am vergangenen Samstag untereinander messen und in einer gut besuchten Westpfalzhalle ihr Können präsentieren. Die angehenden Handballstars gingen mit viel Eifer und Spaß an die Sache, was auch den vielen Eltern und Freunden sehr zu gefallen schien. Durch die zahlreichen positiven Rückmeldungen kündigten die Organisatoren bereits an das Turnier nächstes Jahr erneut ausrichten zu wollen. Read More
  • „Für mich persönlich war es eine enttäuschende Saison“

    „Für mich persönlich war es eine enttäuschende Saison“

    Das Abenteuer 3. Liga endet für die VTZ Saarpfalz nach nur einer Saison. Der Aufsteiger kann in der ersten Saisonhälfte noch gut mithalten. Zu Beginn der Rückrunde verlassen sie sogar kurzzeitig nach Siegen gegen die direkten Konkurrenten die Abstiegsränge. Dann aber verließ die Mannschaft von Trainer Danijel Grgic das Glück. Nach dem letzten Saisonsieg gegen den TVS Baden-Baden holten die Saarpfälzer in den darauffolgenden zehn Spielen nur noch einen Punkt und stiegen am Ende als Tabellenfünfzehnter ab. Nächstes Jahr will man in der Oberliga-RPS wieder eine gute Runde spielen und zu alter Stärke zurückfinden. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Die VTZ fährt bei ihrem Auswärtsspiel beim punktgleichen und ebenso abstiegsbedrohten TV Willstätt zwei enorm wichtige Punkte ein. Beim 18:22 (8:12) zeigen sich die Zweibrücker Handballer hochkonzentriert und gewinnen am Ende hochverdient diese so wichtige Partie. Grgic schwärmt nach der Partie von der überragenden Deckung seiner Mannschaft, die in Yannic Klöckner noch einen ganz starken Rückhalt hatte. Beste Zweibrücker Torschützen in einer torarmen Partie waren Kapitän Philip Wiese und Tomas Kraucevicius mit jeweils vier Treffern.

„Eine über 60 Minuten überragende Abwehr und ein starker Yannic im Tor waren heute ausschlaggebend für den Erfolg. Unabhängig davon, dass wir hier und da etwas geschwächelt haben, war der Sieg dennoch nie gefährdet, weil wir uns auf unsere Abwehr und Torhüter immer verlassen konnten“, schwärmte VTZ-Coach Danijel Grgic nach der Partie. Trotz all des Lobes fand Grgic auch Punkte, die ihm nicht so gefallen haben und erklärt: „Wir hätten auch noch höher gewinnen können, waren aber bei einigen Entscheidungen und Torwürfen nicht auf der Höhe. Wir haben zu viele glasklare Chancen ausgelassen.“ Nach der Niederlage in der Vorwoche gegen den TSV Neuhausen/Filder gerieten die Zweibrücker schon früh in der Rückrunde etwas unter Zugzwang. Eine erneute Niederlage, hätte die Chancen auf den Klassenerhalt weiter minimiert. Doch die Mannschaft um Kapitän Philip Wiese zeigte die richtige Reaktion und nahm den Kampf an – mit Erfolg.

Die Gastgeber aus Willstätt, die in der Winterpause zwei neue Spieler als Reaktion auf die Verletzungsmisere verpflichtet haben und mit Marco Schiemann noch einen neuen Trainer präsentierten, ging zunächst mit 1:0 (5.) und 2:1 (9.) in Führung. Schon früh konnte man erahnen, dass man ein Torfestival heute nicht zu erwarten brauchte. Die VTZ drehte nach Treffern von Tom Paetow und Tomas Kraucevicius die Partie und ging mit 2:3 (13.) in Führung. Bis zum 4:4 in der 16. Spielminute war es eine gänzlich ausgeglichene Partie. In der Folge aber übernahmen die Rosenstädter so langsam aber sicher das Kommando, ohne jedoch wirklich Profit daraus zu schlagen. Beim Stand von 6:7 (22.) tritt Daniel Schliedermann zum Siebenmeter an, kann aber diesen nicht verwerten. Laurynas Petrusis und Richard Wilga erhöhen auf 6:9 (24.) und zwingen TVW-Trainer Marco Schiemann dazu eine Auszeit zu nehmen. Wenig später verkürzen seine Jungs auf 7:9, woraufhin auch Grgic eine Auszeit nimmt. Seine Jungs bauen unmittelbar danach den Vorsprung auf 7:11 aus und gehen wenig später mit einer hochverdienten 8:12-Führung in die Halbzeit.

Nach der Pause geriet der Zweibrücker Sieg zwei Mal kurz ins Wanken. Zunächst verkürzten die Gastgeber auf 13:14 (40.) und zwangen so Grgic früh zu einer Kurskorrektur. Seine Jungs zogen wieder etwas an und setzten sich erneut auf 13:16 (46.) ab. Die Hausherren aus Willstätt gaben sich aber keineswegs auf und nutzten eine doppelte Unterzahl der Gäste aus Zweibrücken, um den Rückstand erneut auf 16:17 zu verkürzen. Für mehr sollte es allerdings nicht reichen, denn die VTZ ließ jetzt erneut in der Abwehr so gut wie gar nichts zu und entschied in der 58. Minute nach einem Treffer von Philip Wiese zum 16:21 die Partie zu ihren Gunsten. Hätte der Vorjahresmeister der Oberliga-RPS seine Chancen, gerade im Gegenstoß, etwas kaltschnäuziger genutzt, wäre wohl ein noch viel klarer Erfolg möglich gewesen. Doch auch mit schwacher Trefferquote ließen sie mehr oder weniger nichts anbrennen und feierten im Anschluss ausgelassen einen immens wichtigen 18:22-Erfolg.

„Wir haben versucht etwas die Kreise von Schliedermann einzuengen und haben dafür mit Tom auf der Eins gespielt, der seine Sache sehr gut gemacht hat“, erklärte Grgic den cleveren Schachzug gegen die Schaltzentrale des TV Willstätt. „Heute hat es richtig Spaß gemacht die Jungs in der Abwehr zu sehen. Das war mit einer super Einstellung, vielen Emotionen und auch einer gewissen Härte in den Zweikämpfen. Wir wissen, dass es nur in kleinen Schritten nach vorne geht und ein erster ist uns heute gelungen. Jetzt gilt es das nächste Woche gegen Baden-Baden zu bestätigen“, richtet Grgic bereits unmittelbar nach Abpfiff seinen Blick nach vorne auf die kommende Aufgabe.

Für die VT Zweibrücken-Saarpfalz spielten:

Yannic Klöckner, Christian Ruppert im Tor, Philip Wiese 4, Tomas Kraucevicius 4, Richard Wilga 3, Laurynas Petrusis 3, Dusan Maric 2/2, Tom Paetow 2, Martin Mokris 2/1, Wladislaw Kurotschkin 2, Rade Radenovic, Jacob Brauns, Robin Schweitzer, Tobias Stauch

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive