• Turnerjahrmarkt 2019

    Turnerjahrmarkt 2019

    Trotz anders lautender Wetterprognosen konnten alle Sammlerinnen und Sammler am Pfingstmontag bei angenehmen und trockenem Wetter ihren Dienst mit der Sammelbüchse absolvieren. Wir danken euch allen für euere Bereitschaft und eueren großartigen Einsatz der uns wieder einen tolles Ergebnis beschert hat. Besondere Freude kam auf, als ein unbekannter Spender, 50 € in die Sammelbüchse steckte, die bisher größte Einzelspende auf dem Turnerjahrmarkt ! Danke nochmals an alle die unterstützt haben, es ist schön dass wir uns auf euch verlassen können !! Für den Vorstand Winfried Tänzer Read More
  • VTZ nächste Saison mit drei Jugendmannschaften in der Oberliga-RPS

    VTZ nächste Saison mit drei Jugendmannschaften in der Oberliga-RPS

    Die letzte Saison ist gerade mal seit ein paar Wochen vorbei, da kann die VTZ im Jugendbereich schon die nächsten Erfolge und freudigen Neuigkeiten vermelden. Mit gleich drei Mannschaften werden die Saarpfälzer in der kommenden Saison in der überregionalen Oberliga-RPS an den Start gehen. An Anbetracht dessen, wo die VTZ noch vor einigen Jahren stand, ist diese Neuigkeit nicht hoch genug zu bewerten. Die hervorragende Arbeit der letzten Jahre trägt Früchte. Read More
  • 1.	Sparkassen Fohlen-Cup ein voller Erfolg

    1. Sparkassen Fohlen-Cup ein voller Erfolg

    Die VTZ zeigt sich mit der ersten Auflage des Sparkassen Fohlen-Cup sehr zufrieden. Jugendmannschaften der F-, E- und D-Jugend konnten sich am vergangenen Samstag untereinander messen und in einer gut besuchten Westpfalzhalle ihr Können präsentieren. Die angehenden Handballstars gingen mit viel Eifer und Spaß an die Sache, was auch den vielen Eltern und Freunden sehr zu gefallen schien. Durch die zahlreichen positiven Rückmeldungen kündigten die Organisatoren bereits an das Turnier nächstes Jahr erneut ausrichten zu wollen. Read More
  • „Für mich persönlich war es eine enttäuschende Saison“

    „Für mich persönlich war es eine enttäuschende Saison“

    Das Abenteuer 3. Liga endet für die VTZ Saarpfalz nach nur einer Saison. Der Aufsteiger kann in der ersten Saisonhälfte noch gut mithalten. Zu Beginn der Rückrunde verlassen sie sogar kurzzeitig nach Siegen gegen die direkten Konkurrenten die Abstiegsränge. Dann aber verließ die Mannschaft von Trainer Danijel Grgic das Glück. Nach dem letzten Saisonsieg gegen den TVS Baden-Baden holten die Saarpfälzer in den darauffolgenden zehn Spielen nur noch einen Punkt und stiegen am Ende als Tabellenfünfzehnter ab. Nächstes Jahr will man in der Oberliga-RPS wieder eine gute Runde spielen und zu alter Stärke zurückfinden. Read More
  • 1. Sparkassen Fohlen-Cup für männliche und gemischte Mannschaften

    1. Sparkassen Fohlen-Cup für männliche und gemischte Mannschaften

    Die Meisterschaften sind entschieden, die Saison ist vorbei. Dennoch nehmen die Highlights bei der VTZ Saarpfalz kein Ende. Am 25.05.2019 steht der 1. Sparkassen Fohlen-Cup für männliche und gemischte Jugendmannschaften in der Westpfalzhalle auf dem Programm. In den Jahrgängen der F-, E- und D-Jugend können sich die angehenden Handballstars untereinander messen. Anmeldungen zum Fohlen-Cup sind noch bis Dienstag möglich. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wie kann man das Handball-Jahr schöner ausklingen lassen als mit einem Pfalzderby. Am Freitag ab 20 Uhr treffen in der Westpfalzhalle in Zweibrücken die VTZ Saarpfalz und der TuS Dansenberg aufeinander. Während die Zweibrücker mittlerweile auf den vorletzten Rang der 3. Liga Süd abgerutscht sind, grüßen die Dansenberger vom 4. Platz und könnten mit einem Sieg, bei gleichzeitigen Niederlagen der HBW Balingen-Weilstetten II sowie der Rhein-Neckar Löwen II, das Jahr sogar als Tabellenzweiter abschließen.

Wie jedes Jahr zu Saisonbeginn, hat man sich auch dieses Jahr im Vorfeld der Saison mit vielen Prognosen um das Abschneiden in der 3. Liga beschäftigt. Der VTZ, als einem der drei Aufsteiger, wurden nur eine Außenseiterchance eingeräumt. Beim TuS Dansenberg hingegen war man sich in den sozialen Medien wie auch in den meisten Hallen sicher, dass hier eine Mannschaft zusammengestellt wurde, die sicherlich unter den Top-5 am Ende zu finden sein wird, vielleicht sogar in dieser Saison in Richtung Meisterschaft blinzeln darf. Mit Kevin Klier wurde der vielleicht beste Torhüter der 3. Liga vom Bundesligisten TSG Friesenheim verpflichtet. Dazu konnte man sich zusätzlich noch mit dem verlorenen Sohn Robin Egelhof, Sebastian Bösing und Fabian Serwinski verstärken. Auch VTZ-Coach Danijel Grgic, der den TuS ebenfalls weit oben vor der Saison eingeordnet hat, zeigt sich wenig überrascht vom derzeitigen Erfolg. „Es überrascht mich keineswegs, dass sie da stehen wo sie stehen. Marco Sliwa macht als Trainer einen hervorragenden Job und Alex Schmitt hat bei seinen Transfers bisher ein glückliches Händchen bewiesen, weswegen deren Entwicklung für mich keine Überraschung ist“, erklärt VTZ-Coach Danijel Grgic. Zuletzt feierte die Sliwa-Sieben drei Siege in Folge.

Wie auch der TuS hat die VTZ eine Serie von drei Spielen vorzuweisen. Leider sind es VTZ-Sicht keine Siege sondern drei Niederlagen, die die vergangenen Wochen seit dem Überraschungscoup gegen die TSB Heilbronn-Horkheim prägen. Besonders die letzte Niederlage, auswärts bei der Bundesligareserve der Rhein-Neckar Löwen, nagt an dem Nervenkostüm von Grgic. „Es ist für uns schwer im Moment etwas Zählbares zu holen. Wir spielen immer gut und holen dennoch keine Punkte. Wenn wir gewinnen wollen, muss alles passen am Freitag“, betont Grgic, der den TuS als klaren Favoriten sieht. Wirft man einen kurzen Blick auf die Tabelle, sieht man schnell was die große Stärke des TuS Dansenberg ist. Mit gerade einmal 401 Gegentreffern nach 16 Spielen stellen sie gemeinsam mit der HSG Konstanz eine der beiden besten Abwehrreihen der Liga. Die Abwehr um TuS-Kapitän Christopher Seitz und Spitzenkeeper Kevin Klier hat bereits im Hinspiel gezeigt, was die VTZ am Freitag erwartet. Stark ersatzgeschwächt kamen die Rosenstädter nicht über ein 23:16 hinaus.

Diesmal sind die Vorzeichen aber etwas andere. Während die VTZ aus dem Vollen schöpfen kann, muss Sliwa auf zwei wichtige Stützen seiner Mannschaft verzichten. Mit dem Franzosen Loic Laurent und Robin Egelhof fehlen zwei wichtige Rückraumspieler. Auch die seit Wochen widrige Trainingssituation macht Sliwa das Leben zum Jahresende nicht einfacher. Dennoch schaffen es seine Jungs fast ausnahmslos Woche für Woche starke Leistungen zu präsentieren und so von Sieg zu Sieg zu eilen. „Obwohl sie etwas dezimiert sind, schaffen sie es mit Kevin Klier und ihrer Abwehr das weitestgehend zu kompensieren. Vorne übernimmt Jan Claussen die Verantwortung und zeigt sich sehr torgefährlich“, analysiert Grgic den Gegner. Zudem haben sie in Marc-Robin Eisel einen jungen Spieler, der eine tolle Übersicht hat. So überrascht es nicht, dass die beiden eben erwähnten Spieler auch die beiden besten Torschützen des TuS zurzeit sind.

Wie auch im Hinspiel, sind die Dansenberger erneut der klare Favorit. Was den Zweibrückern aber dieses Mal durchaus Hoffnung machen darf, ist die Tatsache, dass sie selbst mit voller Kapelle auflaufen können und zuhause spielen. Dennoch spricht der derzeitige Trend als auch die individuelle Stärke klar für einen Sieg des Tabellenvierten. Auf Grund des großen Zuschauerandrangs wird für den Freitag um rechtzeitige Anreise gebeten. Zusätzliche Einlasspunkte werden gesondert beschildert.

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive