• VTZ zieht im Offensivspektakel den Kürzeren

    VTZ zieht im Offensivspektakel den Kürzeren

    Nichts wurde es aus dem erhofften Heimerfolg zum Abschluss der Hinrunde. Die VTZ Saarpfalz unterlag gestern Abend gegen den VfL Pfullingen zuhause mit 32:38 (16:21), bleibt aber weiterhin auf einem Nichtabstiegsplatz der 3. Liga Süd. Überragende Akteure am gestrigen Abend waren Daniel Schlipphak im Tor des VfL sowie Linksaußen Marc Breckel, der mit zehn Treffern bester Torschütze der Partie war. Read More
  •  VTZ empfängt zum Hinrundenabschluss den VfL Pfullingen

    VTZ empfängt zum Hinrundenabschluss den VfL Pfullingen

    Am Samstagabend um 19 Uhr wird der letzte Spieltag der Hinrunde in der 3. Liga Süd angepfiffen. Die VTZ Saarpfalz empfängt in der heimischen Westpfalzhalle den VfL Pfullingen, der derzeit den neunten Rang in der Tabelle belegt. Die Zielsetzung der VTZ ist ganz klar. Mit einem Sieg soll der Vorsprung auf die Abstiegsplätze ausgebaut oder zumindest gehalten werden. Read More
  • Nichts zu holen beim Vorjahresmeister

    Nichts zu holen beim Vorjahresmeister

    Nach zuletzt zwei Spielen ohne Niederlage, hat es die Zweibrücker Handballer in Kornwestheim wieder erwischt. Der Aufsteiger konnte gegen den Vorjahresmeister bis Mitte der zweiten Halbzeit ganz gut mithalten, ehe sich dann die stark besetzten Kornwestheimer entscheidend absetzen konnten. Das 33:25 (15:12) war laut Trainer Danijel Grgic auch in der Höhe vollkommen in Ordnung. Bester VTZ-Schütze war einmal mehr Tom Paetow mit acht Treffern. Read More
  • „Wir können befreit aufspielen“

    „Wir können befreit aufspielen“

    Für die Handballer der VTZ geht es am Samstag um 20 Uhr zum Vorjahresmeister der 3. Liga Staffel Süd. Der SV Salamander Kornwestheim konnte bislang aber nicht an die Leistungen aus der Vorsaison anknüpfen und findet sich im Tabellenmittelfeld wieder. Dass die Mannschaft von SVK-Trainer Alexander Schur immer noch zur absoluten Spitze zu zählen ist, belegen einige sehr knappe Niederlagen. Beide Mannschaften wollen zum Ende der Hinrunde nochmals Punkte sammeln um sich noch die eine oder andere Position nach oben zu arbeiten. Read More
  • VTZ mit Sensationscoup gegen den TSB Heilbronn-Horkheim

    VTZ mit Sensationscoup gegen den TSB Heilbronn-Horkheim

    Es ist endlich geschafft. Die Handballer der VTZ konnten nach dem mehr als überraschenden 26:25 (9:9) Heimsieg gegen den TSB Heilbronn-Horkheim den ersten Heimsieg in der 3. Liga Süd feiern. Gegen den Tabellendritten zeigte die Mannschaft von Trainer Danijel Grgic, der seinen Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert hat, eine sehr ansprechende und kämpferisch einwandfreie Leistung und belohnte sich mit zwei verdienten Punkten. Ganz stark präsentierten sich am Sonntagabend vor allem Torhüter Yannic Klöckner sowie der neunfache Torschütze Martin Mokris. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Es ist das Highlight der Saison. Die beiden Zweibrücker Handballvereine SV 64 Zweibrücken und VTZ treffen im innerstädtischen Duell aufeinander. Im Hinspiel sicherten sich die Handballer der VTZ in einer umkämpften und hochklassigen Partie am Ende beide Punkte. VTZ-Kapitän Philip Wiese verwandelte wenige Sekunde vor dem Ende frei vom Kreis und ließ seine Mannschaft und die VTZ-Fans jubeln. Auch für das Rückspiel ist in Anbetracht der immer sehr engen Duelle Spannung garantiert. Es wird wie immer mit großen Zuschauerandrang gerechnet. Eigens für diese Partie wurden gleich drei Vorverkaufsstellen eingerichtet, an denen sich die Handballfans frühzeitig ihre Karte für dieses Event sichern können.

Es gibt drei Kategorien für die Karten:

-          Erwachsene: 7,- Euro

-          Rentner: 5,- Euro

-          Schüler/Studenten: 4,- Euro

Wer sich vorab schon sein Ticket für die „Mutter aller Derbys“ sichern will, kann an einer der folgenden Vorverkaufsstellen eine Karte ergattern: Pfälzischer Merkur, Gaststätte Bierbrunnen und im VTZ-Trimini.

Auch sonst sind die Vorbereitungen im vollen Gange und die Verantwortlichen der VTZ scheuen keine Mühe bei der Organisation. Anders als sonst, werden am 10.03.2018 gleich zwei Kassen geöffnet sein, damit die Wartezeit möglichst gering gehalten werden kann. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls aufgestockt. Es wird jeweils ein zweiter Essensstand sowie Getränkestand für diese Partie ins Leben gerufen damit auch hier eine reibungslose Versorgung der Handballfans gesichert werden kann.

Das Drumherum passt soweit schon mal. Jetzt können wir uns alle nur noch auf das große Zweibrücker Derby freuen und hoffen, dass beide Mannschaften uns erneut einen handballerischen Leckerbissen servieren, wie auch schon im Hinspiel.

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive