• „Die Jungs brennen darauf ihr wahres Gesicht zu zeigen“

    „Die Jungs brennen darauf ihr wahres Gesicht zu zeigen“

    Nach zwei Heimspielen in Folge steht am Samstag das nächste Auswärtsspiel für die Handballer der VTZ auf dem Programm. In der Rheintalhalle in Sandweier empfängt um 20 Uhr der TSV 1907 Baden-Baden die Mannschaft von Trainer Danijel Grgic, die vergangene Woche und bittere Heimniederlage hat gegen den TV Willstätt einstecken müssen. Nach der bislang schwächsten Saisonleistung brennen die Saarpfälzer darauf am Samstag wieder ihr wahres Gesicht zu zeigen. Read More
  • Schwache Vorstellung gegen den TV Willstätt bringt Heimniederlage

    Schwache Vorstellung gegen den TV Willstätt bringt Heimniederlage

    Auch nach dem vierten Saisonspiel warten die Handballer der VTZ auf den ersten Sieg in der 3. Liga Süd. Gegen den TV Willstätt verlor die Mannschaft von Trainer Danijel Grgic knapp, aber dennoch verdient, mit 26:28 (13:16). Nahezu über die gesamte Spielzeit erlaubten sich die Rosenstädter zu viele einfache, teilweise katastrophale, Fehler, die die Gäste bestraften. Der alles überragende Spieler an diesem Abend war TVW-Torhüter Gunther Zölle, der mit insgesamt 16 Paraden den Zweibrückern den Zahn zog. Beste Werfer der Partie waren Tomas Kraucevicius und Martin Mokris mit jeweils sieben Treffern. Read More
  • „Die Mannschaft will den ersten Heimsieg einfahren“

    „Die Mannschaft will den ersten Heimsieg einfahren“

    Die Handballer der VTZ bestreiten am Freitag ihr zweites Heimspiel in der 3. Liga Süd hintereinander. Sie empfangen um 20:30 Uhr den Mitaufsteiger TV Willstätt, der vom ehemaligen HSV Merzig-Hilbringen-Trainer Marcus Simowski gecoacht wird. Für beide Mannschaften wäre ein Sieg ungemein wichtig. Die Mannschaft der VTZ will an die gute Leistung aus dem Spiel gegen den TSV Neuhausen/Filder anknüpfen und den ersten Sieg einfahren. Read More
  • Erster Punktgewinn ein gefühlter Punktverlust

    Erster Punktgewinn ein gefühlter Punktverlust

    Die Handballer der VTZ sichern sich am Samstagabend beim 36:36 (18:20) gegen den TSV Neuhausen/Filder den ersten Punkt in der noch jungen Runde. So richtig freuen konnte man sich unmittelbar nach der Partie dennoch nicht, denn wenige Sekunden vor Ende der Partie war man in Führung und hatte Ballbesitz. Beste Zweibrücker waren der zehnfache Torschütze Tomas Kraucevicius und Torhüter Yannic Klöckner. Read More
  • „Wir rücken als Mannschaft näher zusammen“

    „Wir rücken als Mannschaft näher zusammen“

    Am kommenden Samstag empfangen die Handballer der VTZ den TSV Neuhausen/Filder zum Kellerduell der 3. Liga Süd. Beide Mannschaften verloren ihre beiden Auftaktpartien und finden sich nach dem zweiten Spieltag im Tabellenkeller wieder. Jetzt wollen beide so schnell wie möglich die ersten Punkte einfahren. Am besten schon am Samstag in der Westpfalzhalle. Anpfiff der Partie ist um 19 Uhr. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Es ist das Highlight der Saison. Die beiden Zweibrücker Handballvereine SV 64 Zweibrücken und VTZ treffen im innerstädtischen Duell aufeinander. Im Hinspiel sicherten sich die Handballer der VTZ in einer umkämpften und hochklassigen Partie am Ende beide Punkte. VTZ-Kapitän Philip Wiese verwandelte wenige Sekunde vor dem Ende frei vom Kreis und ließ seine Mannschaft und die VTZ-Fans jubeln. Auch für das Rückspiel ist in Anbetracht der immer sehr engen Duelle Spannung garantiert. Es wird wie immer mit großen Zuschauerandrang gerechnet. Eigens für diese Partie wurden gleich drei Vorverkaufsstellen eingerichtet, an denen sich die Handballfans frühzeitig ihre Karte für dieses Event sichern können.

Es gibt drei Kategorien für die Karten:

-          Erwachsene: 7,- Euro

-          Rentner: 5,- Euro

-          Schüler/Studenten: 4,- Euro

Wer sich vorab schon sein Ticket für die „Mutter aller Derbys“ sichern will, kann an einer der folgenden Vorverkaufsstellen eine Karte ergattern: Pfälzischer Merkur, Gaststätte Bierbrunnen und im VTZ-Trimini.

Auch sonst sind die Vorbereitungen im vollen Gange und die Verantwortlichen der VTZ scheuen keine Mühe bei der Organisation. Anders als sonst, werden am 10.03.2018 gleich zwei Kassen geöffnet sein, damit die Wartezeit möglichst gering gehalten werden kann. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls aufgestockt. Es wird jeweils ein zweiter Essensstand sowie Getränkestand für diese Partie ins Leben gerufen damit auch hier eine reibungslose Versorgung der Handballfans gesichert werden kann.

Das Drumherum passt soweit schon mal. Jetzt können wir uns alle nur noch auf das große Zweibrücker Derby freuen und hoffen, dass beide Mannschaften uns erneut einen handballerischen Leckerbissen servieren, wie auch schon im Hinspiel.

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive