• Trotz starker Leistung keine Punkte

    Trotz starker Leistung keine Punkte

    Die VTZ Saarpfalz zeigt im großen Derby mit der HG Saarlouis eine starke Leistung und hat den Favoriten am Rande einer Niederlage. Am Ende aber setzen sich die favorisierten Saarlouiser knapp und mehr als glücklich mit 26:27 (15:10) durch. HGS-Rückraumspieler Josip Grbavac stürzt die Zweibrücker mit seinem Siegtreffer in der Schlusssekunde ins Tal der Tränen. Bester Torschütze der VTZ war Laurynas Petrusis mit sechs Treffern. Read More
  • „Es wird ein cooler Vergleich“

    „Es wird ein cooler Vergleich“

    Für die Handballer der VTZ steht am Freitag das große Highlight dieser Runde auf dem Programm. Sie treffen beim großen Derby des saarländischen Handballs auf den Zweitligaabsteiger aus Saarlouis. Die HGS hat sich nach einer schwierigen Vorbereitung, die geprägt von viel Verletzungspech war, stabilisiert und ruft Woche für Woche starke Leistungen ab. Im ersten Vergleich zwischen diesen beiden Vereinen seit neun Jahren wollen die Zweibrücker die favorisierten Saarlouiser nicht nur ärgern, sondern vielleicht sogar überraschen. Anpfiff der Partie ist um 20 Uhr in der Westpfalzhalle. Read More
  • TuS Fürstenfeldbruck eine Nummer zu groß für die VTZ

    TuS Fürstenfeldbruck eine Nummer zu groß für die VTZ

    Die Handballer der VTZ kassieren ihre zweite Niederlage in Folge und rutschen auf einen Abstiegsplatz ab. Gegen den TuS Fürstenfeldbruck liegt der Aufsteiger in die 3. Liga über die gesamte Spielzeit in Rückstand und verliert am Ende mit 25:28 (11:14). Die Zweibrücker erlauben sich schlicht und ergreifend zu viele Fehler und müssen sich den Vorwurf gefallen lassen, dass sie über weite Strecken der Partie unter ihren Möglichkeiten blieben. Erfreulich aus Zweibrücker Sicht ist aber, dass Kreisläufer Wladislaw Kurotschkin wieder mitwirken kann und gegen den TuS seine ersten Spielminuten in dieser Saison absolviert hat. Read More
  • Wiedergutmachung ist angesagt

    Wiedergutmachung ist angesagt

    Am Sonntag um 17 Uhr empfangen die Handballer der VTZ den TuS Fürstenfeldbruck. Nach der höchsten Saisonniederlage der Zweibrücker in Balingen ist jetzt Wiedergutmachung angesagt. Leichter gesagt als getan, denn der derzeitige Tabellenfünfte ist ein ähnliches Kaliber wie die Balinger in der Vorwoche. Ohne eine erhebliche Leistungssteigerung, wird man am Sonntag wohl kaum eine Chance haben. Read More
  • VTZ kommt mit höchster Saisonniederlage aus Balingen zurück

    VTZ kommt mit höchster Saisonniederlage aus Balingen zurück

    Die Handballer der VTZ kassieren bei der HBW Balingen-Weilstetten II eine sehr bittere und hohe Auswärtsniederlage. Beim 29:17 (13:8) in Sparkassen Arena konnten die Schützlinge von VTZ-Coach Danijel Grgic bis in die 24. Spielminute die Partie komplett offen halten, ehe sie dann in der Folge komplett auseinanderfielen. Grgic bemängelt dabei vor allem, dass es aus seiner Sicht ein Rückfall in alte Zeiten war. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Die Niederlage in Saulheim hat bei den Handballern der VTZ einige Spuren hinterlassen. Die Mannschaft von VTZ-Trainer Danijel Grgic fand nie zu ihrem Spiel und zeigte in Abwehr wie Angriff ungeahnte Schwächen. Am Samstag um 18 Uhr empfangen sie den Tabellenvorletzten aus Friesenheim, der letzte Woche das Kellerduell gegen den TV Bitburg klar für sich entscheiden konnte. Wirft man einen Blick auf die letzten Ergebnisse der TSG Friesenheim II erkennt man schnell, dass die Mannschaft mit etwas Glück weiter oben stehen könnte.

(Sucht noch nach seiner Form - Philipp Mägel beim Wurf)

„Direkt nach der Niederlage hat der Stachel tief gesessen“, sagte Philipp Mägel und sprach damit das aus, was jeder sah. Seine Mitspieler und er fanden in Saulheim, wo die VTZ auch in der Vergangenheit nur als Punktlieferant in Erscheinung trat, nie zu ihrem Spiel. Während man in der Abwehr etwas die Aggressivität vermissen ließ, war man im Angriff einfach nicht zielstrebig genug um gegen die gute Deckung der Saulheimer mehr auszurichten. Spieler wie Trainerteam waren nach der Partie sichtlich angefressen. Die Leichtigkeit im Spiel ist der VTZ, im Gegensatz zum Saisonbeginn, etwas abhandengekommen. Umso wichtiger ist die kommende Partie gegen die „Junioreulen“ aus Friesenheim. Gegen den Tabellenvorletzten wäre für die eigene Psyche aber auch die kommenden Aufgaben ein klarer Sieg immens wichtig.

Doch die abstiegsgefährdete TSG darf man dabei keineswegs auf die leichte Schulter nehmen. Die Bundesligareserve der TSG Friesenheim geht wie jedes Jahr mit einer sehr jungen Mannschaft in die Runde. „Anschlussförderung“ ist hier Leitmaxime nach der gehandelt wird, mit dem Ziel die jungen Spieler möglichst früh während und nach der Zeit als A-Jugendliche an den Aktivenhandball zu führen. Schaut man sich dabei die letzten Ergebnisse an, weiß man, dass die junge Mannschaft vom Trainerteam Ulrich Spettmann und Andreas Reckenthäler sich in der Oberliga immer besser zurecht findet, auch wenn der aktuelle Tabellenplatz dies nicht vermuten lässt. Letzte Woche konnte gegen den TV Bitburg ein klarer Heimsieg gefeiert werden, der sicherlich Auftrieb geben sollte. „Friesenheim ist ein unangenehmer Gegner. Mit ihren vielen jungen Spielern sind sie sehr schnell auf den Beinen. Einige der Spieler kenne ich auch noch persönlich aus vergangenen Tagen und weiß, dass sie sehr flink und unangenehm zu spielen sind“, erklärt Rückraumspieler Philipp Mägel. Mägel, der diese Saison noch nach seiner Form sucht, zeigt sich sehr selbstkritisch und erläutert:“ Mit meinen Leistungen bin ich derzeit nicht zufrieden. Vor allem bei der zweiten Mannschaft, die ich versuche zu unterstützen, will es im Moment nicht so laufen.“

Die VTZ geht als ganz klarer Favorit in die Partie. Nur die Wenigsten trauen den Junioreulen die Überraschung in Zweibrücken zu. Sollte die VTZ aber erneut nicht an ihr Leistungsmaximum kommen, könnte es auch ganz schnell hinten losgehen. „Der Fokus liegt jetzt auf den restlichen Spielen. Wir wollen das Jahr mit einem positiven Gefühl abschließen“, gibt Mägel die Marschroute vor. Alle anderen VTZ-Mannschaften sind an diesem Wochenende spielfrei.

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive