• Beckmann sichert VTZ II mit dem Schlusspfiff ein verdientes Unentschieden

    Beckmann sichert VTZ II mit dem Schlusspfiff ein verdientes Unentschieden

    Die zweite Mannschaft der VTZ bleibt auch im sechsten Spiel in Folge unbesiegt. Beim 28:28 (15:14) beim ASC Quierschied wusste man auf Zweibrücker Seite nach der Partie nicht so recht, ob man sich über den Punktgewinn in der Schlusssekunde jetzt freuen, oder doch der verpassten Chance auf den doppelten Punktgewinn nachtrauern soll. Dass es immerhin noch wenigstens für das Unentschieden gereicht hat, hatten sie Rückraumspieler Armin Beckmann zu verdanken, der mit dem Schlusspfiff den Ausgleich erzielen konnte. Bester Werfer der Partie war der Zweibrücker Tobias Stauch mit zehn Treffern. Read More
  • „Mehr kann ich nicht verlangen“ – VTZ im letzten Heimspiel des Jahres mit Unentschieden gegen den TV Offenbach

    „Mehr kann ich nicht verlangen“ – VTZ im letzten Heimspiel des Jahres mit Unentschieden gegen den TV Offenbach

    Die Handballer der VTZ teilen sich nach einer umkämpften und spannenden Partie die Punkte mit dem TV Offenbach. Beim 28:28 (15:14) liegen die Zweibrücker nahezu über die komplette Spielzeit vorne und können dennoch glücklich sein mit dem einen Punkt. In den letzten Minuten hatten beide Mannschaften die Chance die Partie für sich zu entscheiden. Bester Werfer der Partie war Tomas Kraucevicius mit elf Treffern. Der Litauer zeigte in Angriff wie Abwehr eine seiner besten Saisonleistungen und verdiente sich so ein Sonderlob seines Trainers. Read More
  • VTZ empfängt zum letzten Heimspiel des Jahres den TV Offenbach

    VTZ empfängt zum letzten Heimspiel des Jahres den TV Offenbach

    Eine durchwachsene Saison haben die Handballer der VTZ bislang hingelegt. Der Absteiger aus der 3. Liga kommt nur schwer in Tritt und sucht schon fast verzweifelt nach seiner Form. Dass es eine schwere Saison werden würde, war allen Beteiligten schon vor der Runde klar. Dennoch muss an dieser Stelle festgehalten werden, dass durchaus mehr drin war. Doch der personelle Umbruch und der schmale Kader forderten immer wieder ihren Tribut. So gesehen kann man sicherlich sagen, dass die VTZ Saarpfalz bislang das Beste aus den diesjährigen Möglichkeiten macht. Das anvisierte Ziel vor der Runde war ein Tabellenplatz im vorderen Drittel. Derzeit reicht es nur für den siebten Rang in der Oberliga-RPS, was für den Moment sicherlich voll und ganz in Ordnung geht. Damit man aber zum Ende der Hinrunde jetzt nicht weiter durchgereicht wird, werden dringend Punkte gebraucht. So auch gegen den sechstplatzierten TV Offenbach am Sonntag ab 18 Uhr. Read More
  • In letzten fünf Minuten den Sieg aus der Hand gegeben

    In letzten fünf Minuten den Sieg aus der Hand gegeben

    Es ist und bleibt bislang nicht die Saison der Rosenstädter. Die Handballer der VTZ verlieren knapp bei der HSG Völklingen mit 23:21 (11:8), obwohl sie fünf Minuten vor dem Ende noch mit zwei Toren führten. Am Ende entschieden diverse Kleinigkeiten gegen den Absteiger aus der 3. Liga, sodass die Gastgeber aus Völklingen am Ende siegreich waren. Bester Werfer der Partie war VTZ-Kapitän Martin Mokris mit acht Treffern, drei davon per Siebenmeter. Read More
  • VTZ reist zum nächsten Derby nach Völklingen

    VTZ reist zum nächsten Derby nach Völklingen

    Nachdem am vergangenen Wochenende das Derby gegen die HF Illtal knapp verloren ging, bekommen die Handballer der VTZ am Samstag bereits die nächste Chance auf einen Derbysieg. Um 20 Uhr treten sie bei der HSG Völklingen an, die seit drei Spielen auf einen Sieg wartet. Von Papier her sind Zweibrücker leichter Favorit, doch, dass das nichts zu heißen hat, wissen sie schon länger. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Die Saison 2019/20 begann für unsere männliche A-Jugend mit einer Derbywoche gegen die beiden anderen saarländischen Teams in der Oberliga Rheinland-Pfalz / Saar. Zum Auftakt ging es zu den HF Illtal, am letzten Sonntag stand dann das Heimspiel gegen den Sieger der saarländischen RPS-Qualifikation die JSG Merchweiler-Quierschied an. Dabei zeigten die Jungs unserer Spielgemeinschaft zuerst ein ganz schwaches Spiel gegen Illtal, um sich dann gegen Merchweiler-Quierschied mit einer starken Mannschaftsleistung zu rehabilitieren.

HF Illtal – SG HWE Erbach-Waldmohr / VTZ Saarpfalz  31-14 (14-5)

Im Spiel beim amtierenden Meister legte unser Team einen kompletten Fehlstart hin. Eine Vielzahl von Fehlern und schwachen Abschlüssen unseres Teams lud die Gastgeber ein, das Spiel vom Anpfiff an zu dominieren. Erst in der 17. Spielminute gelang den unseren Jungs der erste Treffer, die Leistung blieb aber in Angriff und Abwehr weiter ganz schwach. So stand am Ende eine frustrierende Niederlage, die wohl alle an der Eignung der Mannschaft RPS zu spielen zweifeln ließ.

Für die SG HWE Erbach-Waldmohr / VTZ Saarpfalz  spielten:

Moritz Fuchs und Fabian Wolf im Tor, Max Gast, Philipp Gast, Jakob Gauf (4), Marc Heydrich (2), Rafael Hurt (2), Marlon Koch (1), Glen Luga, Jonas Mayer (2), Moritz Michel (2), Rokas Vaitekunas und Martin Walther (1).

SG HWE Erbach-Waldmohr / VTZ Saarpfalz  - JSG Merchweiler-Quierschied 22-20 (13-11)

Ein komplett anderes Auftreten zeigte unser Team am letzten Sonntag dann gegen die JSG Merchweiler-Quierschied. In einem packenden und kampfgeprägten, aber letztlich immer fairen Spiel wies das Team der Trainer Aaron Braun und Yannic Klöckner nach, das es zu recht in der Oberliga spielt. Mit einer geschlossen Mannschaftsleistung und einer hochkonzentrierten Abwehr übernahmen die Gastgeber mit fortschreitender Spieldauer die Kontrolle über das Spiel und gingen Mitte der ersten Halbzeit in Führung. Die Gäste wehrten sich weiter mit ebenfalls hohem Einsatz und Kampf, so dass das Spiel in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit noch mal zu kippen drohte. Doch mit einer starken Schlussphase und einer klasse Tormannleistung entschieden unsere Jungs das Spiel verdient für sich, beim 22-19 in der 55. Spielminute war die Partie dann entschieden. Dem Team und dem ganzen Umfeld war im Anschluss die Erleichterung und die Freude über die Leistungssteigerung anzuspüren. Nun gilt es, im nächsten Auswärtsspiel gegen Mainz-Bretzenheim die gezeigte Leistung zu bestätigen.

Für die SG HWE Erbach-Waldmohr / VTZ Saarpfalz  spielten:

Moritz Fuchs und Fabian Wolf im Tor, Max Gast, Philipp Gast, Jakob Gauf (5), Marc Heydrich, Rafael Hurt (2), Marlon Koch, Glen Luga (2), Jonas Mayer (5), Moritz Michel (3), Rokas Vaitekunas (2) und Martin Walther (3).

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive