• VTZ empfängt die HSG Rhein-Nahe Bingen

    VTZ empfängt die HSG Rhein-Nahe Bingen

    Am Sonntag, dem 20.10.2019, um 18 Uhr empfängt die VTZ Saarpfalz in der heimischen Westpfalzhalle die HSG Rhein-Nahe Bingen. Beide Mannschaften haben im bisherigen Saisonverlauf viel Licht aber auch Schatten gezeigt. Für die VTZ geht es darum den Anschluss an das obere Tabellendrittel nicht zu verlieren. Die HSG hingegen möchte sich weiter ans Mittelfeld heranpirschen. Beide Mannschaften befinden sich im Umbruch und brauchen Punkte um weiter in Ruhe arbeiten zu können. Read More
  • VTZ II gibt sicher geglaubten Sieg aus der Hand

    VTZ II gibt sicher geglaubten Sieg aus der Hand

    Die zweite Mannschaft der VTZ handelte sich am vergangenen Wochenende einen Punktverlust der ganz bitteren Art ein. Gegen die SGH Sankt Ingbert II kamen die Jungs von Trainer Marek Galla auswärts nicht über ein 20:20 (6:11) hinaus. Wenn man bedenkt, dass sie in der 46. Spielminute noch mit sieben Toren geführt haben, ist dieser Punktverlust umso bitterer. Bester Werfer der Partie war der talentierte VTZ-Jugendspieler Moritz Michel mit acht Treffern. Read More
  • „Ich bin froh, dass wir hier bestehen konnten“

    „Ich bin froh, dass wir hier bestehen konnten“

    Die VTZ Saarpfalz zeigt gut erholt von der Derbyniederlage. Bei ihrem Auswärtsspiel bei der HSG Kastellaun/Simmern zeigen die Jungs um das Kapitäns-Duo Paetow/Mokris nach anfänglichen Schwierigkeiten eine insgesamt gute Leistung. Mit dem 22:26 (13:14) Sieg konnten sich die Saarpfälzer um zwei Plätze verbessern und belegen zurzeit den fünften Rang in der Oberliga-RPS. Bester Zweibrücker Werfer war Linksaußen Richard Wilga mit sieben Treffern. Read More
  • VTZ auswärts beim ersten Verfolger

    VTZ auswärts beim ersten Verfolger

    Die ersten Wochen der neuen Oberliga-RPS-Saison verliefen aus Sicht der VTZ Saarpfalz mit vielen Höhen und Tiefen. Vor allem das letzte Wochenende war für die Saarpfälzer eine bittere Angelegenheit. Gegen den Meisterschaftsfavoriten und Lokalrivalen SV 64 Zweibrücken zeigte die Mannschaft von VTZ-Trainer Danijel Grgic eine insgesamt gute Vorstellung und hatte den Favoriten am Rande einer Niederlage. Am Ende mussten sie sich jedoch knapp mit 23:24 geschlagen geben. Durch diese Niederlage rutschte der Absteiger aus der 3. Liga bis auf den siebten Rang ab. Erster Verfolger auf dem achten Tabellenplatz ist die HSG Kastellaun/Simmern, die die Zweibrücker am Samstag um 19:30 Uhr empfängt. Read More
  • VTZ verliert Lokalderby nach großem Kampf

    VTZ verliert Lokalderby nach großem Kampf

    Es war mal wieder das erhoffte Handballfest. Wie in der Vergangenheit schon so oft, war es auch gestern Abend wieder Handball der Extraklasse, den beide Mannschaften den 1200 Zuschauern geboten haben. Anders als in den vergangenen Duellen, war es diesmal der SV 64 Zweibrücken, der den Sieg davontragen konnte. Mit 23:24 (10:10) schlugen sie die VTZ Saarpfalz und konnten sich hier vor allem bei Torhüter Marko Ivankovic bedanken, der mit 15 Paraden maßgeblichen Anteil am Erfolg hatte. Bester Werfer der Partie war VTZ-Kapitän Tom Paetow mit neun Treffern. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Die Saison 2019/20 begann für unsere männliche A-Jugend mit einer Derbywoche gegen die beiden anderen saarländischen Teams in der Oberliga Rheinland-Pfalz / Saar. Zum Auftakt ging es zu den HF Illtal, am letzten Sonntag stand dann das Heimspiel gegen den Sieger der saarländischen RPS-Qualifikation die JSG Merchweiler-Quierschied an. Dabei zeigten die Jungs unserer Spielgemeinschaft zuerst ein ganz schwaches Spiel gegen Illtal, um sich dann gegen Merchweiler-Quierschied mit einer starken Mannschaftsleistung zu rehabilitieren.

HF Illtal – SG HWE Erbach-Waldmohr / VTZ Saarpfalz  31-14 (14-5)

Im Spiel beim amtierenden Meister legte unser Team einen kompletten Fehlstart hin. Eine Vielzahl von Fehlern und schwachen Abschlüssen unseres Teams lud die Gastgeber ein, das Spiel vom Anpfiff an zu dominieren. Erst in der 17. Spielminute gelang den unseren Jungs der erste Treffer, die Leistung blieb aber in Angriff und Abwehr weiter ganz schwach. So stand am Ende eine frustrierende Niederlage, die wohl alle an der Eignung der Mannschaft RPS zu spielen zweifeln ließ.

Für die SG HWE Erbach-Waldmohr / VTZ Saarpfalz  spielten:

Moritz Fuchs und Fabian Wolf im Tor, Max Gast, Philipp Gast, Jakob Gauf (4), Marc Heydrich (2), Rafael Hurt (2), Marlon Koch (1), Glen Luga, Jonas Mayer (2), Moritz Michel (2), Rokas Vaitekunas und Martin Walther (1).

SG HWE Erbach-Waldmohr / VTZ Saarpfalz  - JSG Merchweiler-Quierschied 22-20 (13-11)

Ein komplett anderes Auftreten zeigte unser Team am letzten Sonntag dann gegen die JSG Merchweiler-Quierschied. In einem packenden und kampfgeprägten, aber letztlich immer fairen Spiel wies das Team der Trainer Aaron Braun und Yannic Klöckner nach, das es zu recht in der Oberliga spielt. Mit einer geschlossen Mannschaftsleistung und einer hochkonzentrierten Abwehr übernahmen die Gastgeber mit fortschreitender Spieldauer die Kontrolle über das Spiel und gingen Mitte der ersten Halbzeit in Führung. Die Gäste wehrten sich weiter mit ebenfalls hohem Einsatz und Kampf, so dass das Spiel in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit noch mal zu kippen drohte. Doch mit einer starken Schlussphase und einer klasse Tormannleistung entschieden unsere Jungs das Spiel verdient für sich, beim 22-19 in der 55. Spielminute war die Partie dann entschieden. Dem Team und dem ganzen Umfeld war im Anschluss die Erleichterung und die Freude über die Leistungssteigerung anzuspüren. Nun gilt es, im nächsten Auswärtsspiel gegen Mainz-Bretzenheim die gezeigte Leistung zu bestätigen.

Für die SG HWE Erbach-Waldmohr / VTZ Saarpfalz  spielten:

Moritz Fuchs und Fabian Wolf im Tor, Max Gast, Philipp Gast, Jakob Gauf (5), Marc Heydrich, Rafael Hurt (2), Marlon Koch, Glen Luga (2), Jonas Mayer (5), Moritz Michel (3), Rokas Vaitekunas (2) und Martin Walther (3).

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive