• VTZ zieht im Offensivspektakel den Kürzeren

    VTZ zieht im Offensivspektakel den Kürzeren

    Nichts wurde es aus dem erhofften Heimerfolg zum Abschluss der Hinrunde. Die VTZ Saarpfalz unterlag gestern Abend gegen den VfL Pfullingen zuhause mit 32:38 (16:21), bleibt aber weiterhin auf einem Nichtabstiegsplatz der 3. Liga Süd. Überragende Akteure am gestrigen Abend waren Daniel Schlipphak im Tor des VfL sowie Linksaußen Marc Breckel, der mit zehn Treffern bester Torschütze der Partie war. Read More
  •  VTZ empfängt zum Hinrundenabschluss den VfL Pfullingen

    VTZ empfängt zum Hinrundenabschluss den VfL Pfullingen

    Am Samstagabend um 19 Uhr wird der letzte Spieltag der Hinrunde in der 3. Liga Süd angepfiffen. Die VTZ Saarpfalz empfängt in der heimischen Westpfalzhalle den VfL Pfullingen, der derzeit den neunten Rang in der Tabelle belegt. Die Zielsetzung der VTZ ist ganz klar. Mit einem Sieg soll der Vorsprung auf die Abstiegsplätze ausgebaut oder zumindest gehalten werden. Read More
  • Nichts zu holen beim Vorjahresmeister

    Nichts zu holen beim Vorjahresmeister

    Nach zuletzt zwei Spielen ohne Niederlage, hat es die Zweibrücker Handballer in Kornwestheim wieder erwischt. Der Aufsteiger konnte gegen den Vorjahresmeister bis Mitte der zweiten Halbzeit ganz gut mithalten, ehe sich dann die stark besetzten Kornwestheimer entscheidend absetzen konnten. Das 33:25 (15:12) war laut Trainer Danijel Grgic auch in der Höhe vollkommen in Ordnung. Bester VTZ-Schütze war einmal mehr Tom Paetow mit acht Treffern. Read More
  • „Wir können befreit aufspielen“

    „Wir können befreit aufspielen“

    Für die Handballer der VTZ geht es am Samstag um 20 Uhr zum Vorjahresmeister der 3. Liga Staffel Süd. Der SV Salamander Kornwestheim konnte bislang aber nicht an die Leistungen aus der Vorsaison anknüpfen und findet sich im Tabellenmittelfeld wieder. Dass die Mannschaft von SVK-Trainer Alexander Schur immer noch zur absoluten Spitze zu zählen ist, belegen einige sehr knappe Niederlagen. Beide Mannschaften wollen zum Ende der Hinrunde nochmals Punkte sammeln um sich noch die eine oder andere Position nach oben zu arbeiten. Read More
  • VTZ mit Sensationscoup gegen den TSB Heilbronn-Horkheim

    VTZ mit Sensationscoup gegen den TSB Heilbronn-Horkheim

    Es ist endlich geschafft. Die Handballer der VTZ konnten nach dem mehr als überraschenden 26:25 (9:9) Heimsieg gegen den TSB Heilbronn-Horkheim den ersten Heimsieg in der 3. Liga Süd feiern. Gegen den Tabellendritten zeigte die Mannschaft von Trainer Danijel Grgic, der seinen Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert hat, eine sehr ansprechende und kämpferisch einwandfreie Leistung und belohnte sich mit zwei verdienten Punkten. Ganz stark präsentierten sich am Sonntagabend vor allem Torhüter Yannic Klöckner sowie der neunfache Torschütze Martin Mokris. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

JSG Hunsrück – SG HWE Erbach-Waldmohr / VTZ Saarpfalz 27–26 (11–9)

Die männliche A-Jugend der SG HWE Erbach-Waldmohr / VTZ Saarpfalz bleibt in der RPS-Oberliga vom Pech verfolgt: Nachdem das letzte Spiel zuhause gegen JH Mülheim / Urmitz mit 27-28 überaus unglücklich verloren ging, unterlag unser Team nun beim Tabellennachbarn JSG Hunsrück wieder mit einem Tor. Beide Spiele waren eng umkämpft und bis zur letzten Sekunde offen.

Beim Spiel in Rhaunen im Hunsrück standen die Vorzeichen schlecht. Neben dem leider erneut verletzten Max Gast fielen kurzfristig mit Daniel Miczka und Torhüter Swjatoslaw Maurer zwei weitere wichtige Spieler aus. Drei Spieler gingen angeschlagen in die Partie und konnten nur eingeschränkt eingesetzt werden. Trotz dieser Probleme kam unsere Mannschaft gut in die Begegnung und bestimmte die ersten 10 Minuten. Einsatz und Bereitschaft stimmten, Torhüter Fabian Wolf war von Beginn an im Spiel und zeigte über die ganze Dauer seine bisher beste Leistung in der RPS. Mit fortschreitender Spielzeit kamen dann aber die Gastgeber besser ins Spiel, sie übernahmen die Führung und konnten diese bis zur Pause halten. Schon in dieser Phase zeigte die SG HWE Erbach-Waldmohr / VTZ Saarpfalz immer wieder gute Aktionen in Abwehr und Angriff, schwächte sich aber durch Unachtsamkeit und leichte Fehler, so dass der Rückstand nicht ausgeglichen werden konnte.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte die JSG Hunsrück zunächst, dann kamen unsere Jungs wieder besser ins Spiel und es entwickelte sich ein bis zur letzten Aktion intensiv umkämpftes Match. Unserer Mannschaft gelang dabei bis zum 26 – 26 immer wieder der Ausgleich. Nachdem letzten Führungstreffer der Gastgeber in der 57. Minute verteidigten die Hunsrücker mit Glück und Geschick diesen Vorsprung, uns gelang leider kein Treffer mehr. Am Ende herrschte große Enttäuschung, weil auch in der Schlussphase durch drei schwere individuelle Fehler der durchaus mögliche Erfolg versagt blieb. Trotzdem zeigten die beiden unglücklich verlorenen Spiele, dass unser junges Team sich weiter an das Spielniveau der RPS angenähert hat und zunehmend wettbewerbsfähig wird.

Für die SG  HWE Erbach/Waldmohr–VTZ Saarpfalz spielten:

Fabian Wolf im Tor, Dennis Bernt (9), Jannick Flockerzi (2), Philip Gast (1), Jakob Gauf (3), Yannick Hellriegel, Marc Heydrich (1), Glen Luga (3), Jonas Mayer (3), Martin Walther (4).

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive