• H2: Nichts zu holen in Saarlouis

    H2: Nichts zu holen in Saarlouis

    Den Start ins neue Handballjahr haben sich die Jungs von VTZ-Trainer Marek Galla sicherlich anders vorgestellt. Mit 36:24 (19:7) verloren sie am Freitagabend bei der HG Saarlouis 2, die bei dieser Partie auf ihre absolute Topbesetzung zurückgreifen konnte. Von der ersten Sekunde an hatte der Tabellenletzte aus Zweibrücken dem druckvollen Spiel der Saarlouiser Bundesligareserve nichts entgegenzusetzen. Bester Werfer auf Zweibrücker Seite war Dominik Rifel mit sieben Treffern. Read More
  • H1: VTZ demontiert den TV Mülheim

    H1: VTZ demontiert den TV Mülheim

    Die Handballer der VTZ präsentieren sich beim Rückrundenauftakt in Mülheim in blendender Verfassung und lassen dem TV Mülheim nicht den Hauch einer Chance. Mit 17:27 (5:15) feiern sie einen in der Höhe durchaus überraschenden Auswärtserfolg und schicken ein erstes Ausrufezeichen im Meisterschaftsrennen in Richtung der Konkurrenz. Bester Torschütze der Partie war Martin Mokris mit sieben Treffern. Auch Torhüter Yannic Klöckner verdiente sich Bestnoten und war ein starker Rückhalt. Read More
  • H1: „Wir sind jetzt die Gejagten in der Oberliga“

    H1: „Wir sind jetzt die Gejagten in der Oberliga“

    Die Handballer der VTZ starten als Spitzenreiter in die Rückrunde der Oberliga-RPS. Am Sonntag führt sie ihr erstes Auswärtsspiel des neuen Jahres zum TV Mülheim, der sich im Mittelfeld der Tabelle befindet. Die Mannschaft von VTZ-Trainer Danijel Grgic zeigte sich dabei zuletzt beim Pokalhalbfinale bereits in guter Frühform und will in Mülheim dort anknüpfen, wo sie in der Hinrunde aufgehört haben. Read More
  • H1: TV Niederwürzbach und VTZ ziehen ins Final-Four ein

    H1: TV Niederwürzbach und VTZ ziehen ins Final-Four ein

    Die Handballer der VTZ ziehen nach drei Siegen ganz souverän in das Finale der Bank 1 Saar Handball Trophy ein. Für die größte Überraschung des Tages sorgte Saarlandligist TV Niederwürzbach, der sich überraschend gegen die HSG Völklingen durchgesetzt hat und so das zweite Ticket für das Finalturnier am Ostermontag buchen konnte. Am Ostermontag treffen sie dann auf SV 64 Zweibrücken und die HF Illtal. Read More
  • H1: Das Pokalturnier wird doch in der Westpfalzhalle ausgetragen

    H1: Das Pokalturnier wird doch in der Westpfalzhalle ausgetragen

    Wichtiger Hinweis an dieser Stelle nochmal. Das Turnier findet am Sonntag ab 14 Uhr in der Westpfalzhalle statt und nicht wie ursprünglich vermeldet in der Ignaz-Roth-Halle. Die VTZ Saarpfalz freut sich auf Euer Kommen und wünscht allen teilnehmenden Mannschaften faire und spannende Partien.  Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Kinderfasching

Kinderfasching2018k

Die weibliche D- Jugend hatte mit dem HC St. Johann eine altbekannte Mannschaft zu Gast und wusste genau, wie sie ihre Gastmannschaft packen mussten. Unsere Gegner spielten eine gute Abwehr und kamen aus dem Rückraum zu einigen sehenswerten Treffern. Die VTZ  Powergirls ließen jedoch, auch in ihrem letzten Rundenspiel, keinen Zweifel daran, dass sie auch dieses Spiel siegreich gestalten wollten. Angeführten von ihrem starken Rückraum und einer sehr starken Torwartleistung in beiden Halbzeiten, zogen die Mädels Tor um Tor davon. Zur Halbzeit hatte die Mannschaft bereits einen 11:4 Vorsprung herausgeworfen.

In der zweiten Halbzeit ließen die Mädchen es etwas ruhiger angehen und Coach Steinbach wechselte, mit Blick auf das nachfolgende Spiel, etwas mehr durch und gönnte Aalyah und Rebecca etwas Pause. Doch auch ohne diesen Beiden waren unsere Mädchen hoch konzentriert und äußerst zielsicher. Am Ende stand neben einem 28:10 Heimsieg, auch eine Saison ohne Niederlage und mit dem Sieg im Saarlandpokal. Somit gelang unserer weiblichen D-Jugend, das gleiche Kunststück wie unserer weiblichen E-Jugend.

Es spielten:  Emma, Rebecca, Dilara, Gülbahar, Leyla, Paula, Fiona, Aalyah, Celine, Franziska, Victoria, Maya

Das letzte Spiel unserer weiblichen C-Jugend, gegen die HSG Fraulautern/Überherrn, war an Spannung kaum zu überbieten. Da das Spiel unmittelbar vor dem Topspiel unserer 1. Mannschaft gegen Illtal stattfand, waren in den packenden Schlussminuten bereits deutlich mehr Zuschauer in der Halle als üblich und das pushte unsere Mädels wohl noch zusätzlich.

Vom Anpfiff weg war es ein enges und sehr körperbetontes Spiel. In der ersten Halbzeit lagen unsere Mädels zwar permanent zurück, gestatteten es ihren Gegnerinnen aber nicht sich abzusetzen. Maximal 2 Tore Vorsprung konnten die Gäste herausarbeiten. Die unglaubliche Moral und der Wille sich komplett in dieses Spiel zu beißen, überraschte unsere Gegner, die nach ihrem deutlichen Sieg im Energis Cup, sich diese Aufgabe wohl sehr viel leichter vorgestellt haben. Zur Halbzeit führten unsere Gäste mit 15:14.

In der zweiten Halbzeit begannen sich unsere Mädchen nochmals in ihrer Abwehrleistung zu steigern.  Die ersten 7 Minuten dieser Halbzeit waren jedoch etwas vom Pech geprägt, es wurden mehrere gute Chancen ausgelassen und so waren die Mädels auf einmal mit 3 Toren im Rückstand.

Doch dieses Spiel könnte auch unter dem Motto „Wer will es mehr“ zusammengefasst werden, und an diesem Tag gab es eine Spielerin, die den Unterschied machte. Aalyah musste in diesem Spiel eine Menge einstecken, aber diese Tatsache stachelte sie wohl eher an, als das es sie einschüchterte. Angeführt von ihr bäumte sich die Mannschaft nochmals auf und profitierte von ihrer konditionellen Stärke und kämpfte sich Tor um Tor zurück. Nach einer 2 Minuten Strafe, für die sich Carsten hiermit auch nochmal öffentlich bei der Mannschaft entschuldigt,  gegen beide Bänke und mit einem ausgeglichenen Torverhältnis von 23:23 ging es in die packenden letzten 3 Minuten. Hier entschied sich das Spiel in 3 starken Aktionen unserer Mädels. Nachdem Denise den Ball sehenswert von Rechtsaußen in das linke obere Eck schoss, rettete unsere starke Torhüterin Marie per Fußabwehr und Leonie machte im Tempogegenstoß den Deckel drauf. Die Freude der Mädels war schier grenzenlos und sie wurden zurecht gefeiert.

Mit diesem 25:23 Heimerfolg schob man sich auf der Zielgerade noch am Gegner aus Fraulautern vorbei. Durch den Sieg des HSV Püttlingen in Perl schließt unsere Mannschaft die Saison auf einem starken 4. Platz ab, dieser ist insofern schon beeindruckend, da der Mannschaft Johanna fast die komplette Rückrunde durch ihren Kreuzbandriss fehlte.

Es spielten: Marie, Fabienne, Aalyah, Lisa, Melissa, Leonie, Rebecca, Denise, Angelina, Jana, Junis

Herzlichen Glückwunsch allen Mädels es ist einfach sensationell was ihr immer wieder leistet. Ihr könnt mächtig stolz auf Euch sein, der Trainer- und Betreuerstab, sowie die Fans sind es jedenfalls.

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive