• H2: Sehr gut gespielt und dennoch verloren

    H2: Sehr gut gespielt und dennoch verloren

    Auch wenn es für die zweite Mannschaft der VTZ erneut nicht zu einem Sieg gereicht hat, kann sie dennoch mit der gezeigten Leistung mehr als zufrieden sein. Bei der 30:26 (15:16) Niederlage beim Ligaprimus HWE Homburg zeigte die Mannschaft von VTZ-Trainer Marek Galla eine sehr starke Leistung und konnte die Partie lange offen halten. Bester Torschütze der Partie war der junge Robin Schweitzer mit sechs Treffern. Read More
  • H1: Mangelnde Durchschlagskraft im Angriff bringt Niederlage

    H1: Mangelnde Durchschlagskraft im Angriff bringt Niederlage

    Die Handballer der VTZ können auch bei diesem Anlauf nichts Zählbares aus Saulheim mitbringen. Mit 26:22 (13:11) verlieren sie bei der SG Saulheim und bleiben dabei vor allem im Angriff weit unter ihren Möglichkeiten. VTZ-Trainer Danijel Grgic bemängelte eine mutlose und schwache Vorstellung seiner Mannschaft. Bester Zweibrücker Torschütze war Kapitän Philip Wiese mit acht Treffern. Read More
  • H1: Dieses Jahr soll es endlich klappen

    H1: Dieses Jahr soll es endlich klappen

    Für Danijel Grgic und seine Mannschaft geht es am Samstag nach Saulheim. Wenn um 18:30 Uhr im Ritter-Hundt-Zentrum die Partie angepfiffen wird, wollen die Zweibrücker Handballer zeigen, dass sie auch in Saulheim gewinnen können. Bislang zeigten sich Jahr für Jahr beide Mannschaften als sympathische Gäste und ließen die Punkt brav zurück. Dieses Jahr soll nun endlich der erste Auswärtssieg gegen Saulheim gefeiert werden. Read More
  • H2: „Mit 21 Toren kannst du kein Spiel gewinnen“

    H2: „Mit 21 Toren kannst du kein Spiel gewinnen“

    Die zweite Mannschaft der VTZ zeigt sich in ihrem Heimspiel gegen die HSV Merzig-Hilbringen stark verbessert, muss sich aber dennoch in der Schlussphase geschlagen geben. Nach der 21:24 (11:13)-Heimniederlage bleiben die Zweibrücker weiterhin punktloses Tabellenschlusslicht der Saarlandliga. Bester Torschütze der VTZ II war Dominik Rifel mit sechs Treffern. Read More
  • H1: Grgic trotz Sieg unzufrieden

    H1: Grgic trotz Sieg unzufrieden

    Die Handballer der VTZ gewinnen ihr Heimspiel gegen die HSG Rhein-Nahe Bingen mit 27:23 (13:7). Auch wenn es ein nie gefährdeter Start-Ziel-Sieg war, zeigte sich Coach Danijel Grgic nach der Partie nur bedingt zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft, die gerade in der Schlussphase stark nachließ. Bester Torschütze auf Zweibrücker Seite war Wladislaw Kurotschkin mit sieben Treffern. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bis an die Luxemburgische Grenze  führte unsere Mädels der vorletzte Spieltag. Hierbei musste unsere C-Jugend um 14.30 Uhr antreten und machte Ihre Sache sehr gut.

Die Partie startete etwas holpriger, mit einigen Abspielfehlern und unnötigen Tempogegenstößen. Das Team konnte sich aber in einigen Situationen auf ihre Torhüterin Marie verlassen, die einige gute Möglichkeiten der Gastgeber parierte. Bis zur Halbzeit bauten die Mädchen ihren Vorsprung auf 6 Tore aus und wir gingen mit einer 13:7 Führung in die Pause.

In der Halbzeit stellte Coach Steinbach etwas um, und unsere Mädchen gingen insgesamt etwas konzentrierter in diese Hälfte. Ein weiterer positiver Aspekt dieses Spiels war die Tatsache, dass sich alle Mädels in die Torschützenliste eintragen konnten. Am Ende siegten wir mit 25:14.

Es spielten:  Marie, Fabienne, Emma, Aalyah, Leonie, Rebecca, Denise, Angelina, Jana

Dass das Spiel unserer weiblichen D- Jugend kein Selbstläufer werden würde, war Coach und Spielerinnen auch unter dem Hintergrund der bisherigen Ergebnisse des HC Perl bereits bei der Anreise klar. Man merkte es den Mädchen an, dass eine gewisse Verkrampfung in der 1. Halbzeit mit auf dem Platz war. Die Abwehr der Gegnerinnen stand gut, und bereitete uns besonders in dieser  1. Hälfte einige Probleme. Zur Halbzeit stand es 9:9, was für diese erfolgsverwöhnte Truppe eher neu und ungewohnt war. In der zweiten Halbzeit löste sich der Knoten, wobei es uns aber nicht wirklich gelungen ist uns deutlich  abzusetzen. Am Ende siegten die Girls mit 20:16 und machten somit auch die Meisterschaft perfekt. Nach dem bereits gewonnen Saarlandpokal  nun auch der hochverdiente Meistertitel und somit auch das 3. Double unserer noch jungen Mädchensparte. Diese Saison mit den überragenden Ergebnissen aller Mädchenmannschaften und der damit einhergehenden Erfolge, wird letztendlich mit dem heutigen Tag gekrönt.

Es spielten: Emma, Rebecca, Yara, Gul Bahar, Leyla, Paula, Fiona, Aalyah, Celine, Franziska, Viktoria, Maya

In den frühen Morgenstunden  erreichte unsere Powergirls die Nachricht, dass der SV 64 seine Teilnahme an der Qualifikation zur C-Jugend  RPS-Oberliga zurückgezogen hat und wir somit in der nächsten Saison mit unserer C1-Jugend unsere 1. RPS Saison spielen werden.

Einfach hammermäßig!!  Mädels wir sind wahnsinnig stolz auf jede einzelne von der kleinsten E- Jugendspielerin bis zur größten bald B-Jugendlichen! Dieser Erfolg ist nur durch Euch alle möglich.

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive