• H2: Nichts zu holen in Saarlouis

    H2: Nichts zu holen in Saarlouis

    Den Start ins neue Handballjahr haben sich die Jungs von VTZ-Trainer Marek Galla sicherlich anders vorgestellt. Mit 36:24 (19:7) verloren sie am Freitagabend bei der HG Saarlouis 2, die bei dieser Partie auf ihre absolute Topbesetzung zurückgreifen konnte. Von der ersten Sekunde an hatte der Tabellenletzte aus Zweibrücken dem druckvollen Spiel der Saarlouiser Bundesligareserve nichts entgegenzusetzen. Bester Werfer auf Zweibrücker Seite war Dominik Rifel mit sieben Treffern. Read More
  • H1: VTZ demontiert den TV Mülheim

    H1: VTZ demontiert den TV Mülheim

    Die Handballer der VTZ präsentieren sich beim Rückrundenauftakt in Mülheim in blendender Verfassung und lassen dem TV Mülheim nicht den Hauch einer Chance. Mit 17:27 (5:15) feiern sie einen in der Höhe durchaus überraschenden Auswärtserfolg und schicken ein erstes Ausrufezeichen im Meisterschaftsrennen in Richtung der Konkurrenz. Bester Torschütze der Partie war Martin Mokris mit sieben Treffern. Auch Torhüter Yannic Klöckner verdiente sich Bestnoten und war ein starker Rückhalt. Read More
  • H1: „Wir sind jetzt die Gejagten in der Oberliga“

    H1: „Wir sind jetzt die Gejagten in der Oberliga“

    Die Handballer der VTZ starten als Spitzenreiter in die Rückrunde der Oberliga-RPS. Am Sonntag führt sie ihr erstes Auswärtsspiel des neuen Jahres zum TV Mülheim, der sich im Mittelfeld der Tabelle befindet. Die Mannschaft von VTZ-Trainer Danijel Grgic zeigte sich dabei zuletzt beim Pokalhalbfinale bereits in guter Frühform und will in Mülheim dort anknüpfen, wo sie in der Hinrunde aufgehört haben. Read More
  • H1: TV Niederwürzbach und VTZ ziehen ins Final-Four ein

    H1: TV Niederwürzbach und VTZ ziehen ins Final-Four ein

    Die Handballer der VTZ ziehen nach drei Siegen ganz souverän in das Finale der Bank 1 Saar Handball Trophy ein. Für die größte Überraschung des Tages sorgte Saarlandligist TV Niederwürzbach, der sich überraschend gegen die HSG Völklingen durchgesetzt hat und so das zweite Ticket für das Finalturnier am Ostermontag buchen konnte. Am Ostermontag treffen sie dann auf SV 64 Zweibrücken und die HF Illtal. Read More
  • H1: Das Pokalturnier wird doch in der Westpfalzhalle ausgetragen

    H1: Das Pokalturnier wird doch in der Westpfalzhalle ausgetragen

    Wichtiger Hinweis an dieser Stelle nochmal. Das Turnier findet am Sonntag ab 14 Uhr in der Westpfalzhalle statt und nicht wie ursprünglich vermeldet in der Ignaz-Roth-Halle. Die VTZ Saarpfalz freut sich auf Euer Kommen und wünscht allen teilnehmenden Mannschaften faire und spannende Partien.  Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Kinderfasching

Kinderfasching2018k

Am heutigen Tag durfte sich die weibliche E-Jugend der VTZ zum dritten Mal in dieser Saison mit den Mädchen der TuS Riegelsberg messen. Das erste Spiel ging noch denkbar knapp mit 19:18 an die VTZ, wohingegen das Rückspiel in der Ignaz-Roth-Halle dann relativ klar mit 23:5 Toren gewonnen wurde: man hatte sich auf den stärksten Gegner der Staffel Ost gut eingestellt. Eigentlich also ein guter Grund, gelassen nach Riegelsberg zu fahren. Allerdings hatte die Krankheitswelle nun auch unsere Mädels erwischt und mit Sejla, Helena, Diana, Evelina und Lena fehlten gleich fünf Spielerinnen aus den mittleren Jahrgängen, sodass die Mannschaft aus älteren Spielerinnen, also z.B. Lejla, Charlotte G., Zoe und Vicky bestand, dazu Charlotte K. und drei Mädchen Jahrgang 2009 und jünger: Eliza, Mia und - mit Spielpremiere! - Lotta. Auf dem Weg in die Kabine verletzte sich auch noch eine Spielerin, sodass die Kleinen von Beginn an ranmussten und sich auf den Außenpositionen abwechselten, während die Großen quasi ohne Pause durchspielen mussten. Dennoch beherrschte die Mannschaft das Spiel von Beginn an souverän und ging mit einem Vorsprung von 11:5 in die verdiente Pause.

Mannschaft klein.jpgDie weibliche E-Jugend mit ihren beiden Trainern

Am Ende hieß es 26:10 für die VTZ. Dass die Partie zwischen den Teams bis zum Ende intensiv und engagiert geführt wurde, zeigt sich auch daran, dass es eine gelbe Karte auf beiden Seiten gab, für die VTZ sogar eine 2 Minuten-Strafe und mit der Schlusssirene noch einen Freiwurf für Riegelsberg, der aber ins Leere ging. Beeindruckend war auch die souveräne Leistung des Schiedsrichters, der für die Mädchen oft genug mahnende Worte, aber auch Ermunterungen bereithielt, sodass das Spiel allen auch Spaß machte. Durch den Sieg steht schon vor den letzten Spielen in Merchweiler und Schwarzenbach fest, dass der Sieg in der Staffel Ost den Mädchen rechnerisch nicht mehr zu nehmen ist, Gratulation!

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive