• „Wir möchten das Unmögliche möglich machen“

    „Wir möchten das Unmögliche möglich machen“

    Die Handballer der VTZ starten in die Vorbereitung auf die neue Saison. Der Oberliga-RPS-Meister des Vorjahres wurde der Staffel Süd der 3. Liga zugeordnet, die die wohl stärkste der vier Staffeln sein wird. Der Kader der Vorsaison konnte im Kern zusammengehalten werden und wurde mit drei neuen Spielern verstärkt. Dennoch sehen nicht wenige in den Zweibrückern den ersten Abstiegskandidaten, der sich aber davon keineswegs entmutigen lässt und voller Vorfreude dem Auftakt am 24.08.2018 zuhause gegen die Rhein-Neckar Löwen II entgegenfiebert. Read More
  • Württemberg dominiert den Terrag Regio Cup

    Württemberg dominiert den Terrag Regio Cup

    Die Mädchen und Jungs des Württembergischen Handballverbands waren am Sonntag nicht zu schlagen. Sowohl die Jungs mit Jahrgang 2003 und jünger, als auch die Mädchen, 2004 und jünger, waren das Maß aller Dinge und konnten verdient den Terrag Regio Cup für sich entscheiden und so dem Gesamtsieg erringen. Der Handballverband Saar musste sich bei den Mädels mit dem sechsten Platz begnügen, während die Jungs immerhin Vierter werden konnten. Die VTZ, die diesen internationalen Vergleich ausgerichtet hat, stellte nicht weniger als sechs Auswahlspielerinnen des HVS. Read More
  • VTZ Ausrichter des diesjährigen Terrag Regio Cup

    VTZ Ausrichter des diesjährigen Terrag Regio Cup

    Während die Saison der Aktiven bereits seit Wochen ein Ende gefunden hat, wird im Jugendhandball fleißig weitertrainiert und hart gearbeitet. Diverse Qualifikationsspiele standen in der Zwischenzeit auf dem Programm. So kämpften die angehenden Handballstars um die Plätze in der Jugendbundesliga, Oberliga-RPS aber auch Saarlandliga. Auch wenn diese Events jetzt langsam ein Ende gefunden haben, steht für einige Talente auch am kommenden Sonntag noch mal ein mehr als interessanter Vergleich auf dem Programm.. Read More
  • VTZ nächste Saison in Staffel Süd

    VTZ nächste Saison in Staffel Süd

    Seit Montag hat das Warten und die Ungewissheit ein Ende. Die Spielkommission der 3. Liga hat einstimmig die Staffeleinteilung für die Saison 2018/2019 beschlossen. Die VTZ Saarpfalz wurde dabei in die Staffel Süd eingeordnet und kann sich auf hoffentlich spannende Derbys mit dem TuS 04 Dansenberg, der HG Saarlouis oder der TSG Haßloch freuen. Dennoch wäre man in Anbetracht der Herausforderung auch nur wenig enttäuscht gewesen, wenn man in der Staffel West gelandet wäre. Read More
  • H1: Interview mit Danijel Grgic

    H1: Interview mit Danijel Grgic

    Vor gerade mal zwei Jahren noch waren die Handballer der VTZ im Niemandsland angekommen. Nach einer schwachen Runde mit kleinem Kader war man nur noch graues Mittelmaß der Oberliga-RPS. Die Verantwortlichen der VTZ waren gezwungen einen Umbruch einzuleiten, wenn man einen noch tieferen Fall verhindern wollte. Ein Großteil des Kaders damals wurde ausgetauscht und mit Danijel Grgic konnte der absolute Wunschtrainer verpflichtet werden. Bereits im ersten Jahr konnte ein kaum für möglich gehaltener Erfolg erzielt werden, denn neben der Vizemeisterschaft in Oberliga, konnte zudem noch der Pokalsieg errungen werden. Diese Saison konnten die Zweibrücker die überragende letzte Runde nochmals toppen und hochverdient die Meisterschaft erringen. Trainer und Vater des Erfolgs, Danijel Grgic, stand uns heute Rede und Antwort und ließ die Saison nochmals Revue passieren. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Ankündigung

Welthirntumortag ZW

Die Mädchen und Jungs des Württembergischen Handballverbands waren am Sonntag nicht zu schlagen. Sowohl die Jungs mit Jahrgang 2003 und jünger, als auch die Mädchen, 2004 und jünger, waren das Maß aller Dinge und konnten verdient den Terrag Regio Cup für sich entscheiden und so dem Gesamtsieg erringen. Der Handballverband Saar musste sich bei den Mädels mit dem sechsten Platz begnügen, während die Jungs immerhin Vierter werden konnten. Die VTZ, die diesen internationalen Vergleich ausgerichtet hat, stellte nicht weniger als sechs Auswahlspielerinnen des HVS.

„Wir haben heute in beiden Hallen spielerisch und kämpferisch ganz hochklassige Spiele gesehen“, sagte der stellvertretende VTZ-Vorsitzende Winfried Tänzer nach dem Turnier und dürfte damit den Nagel auf den Kopf getroffen haben. Auf teilweise sehr hohem Niveau begegneten sich die sechs teilnehmenden Verbände und boten bei beiden Vergleichen sehr ansehnlichen Handballsport. „Auch die Leistungen der eingesetzten Schiedsrichter war sehr stark“, verteilte Tänzer auch ein Sonderlob an die Unparteiischen. Auch wenn die Ergebnisse aus HVS-Sicht teilweise ernüchternd waren, war es dennoch ein gelungenes Turnier, was von vielen Seiten auch attestiert wurde. Vor allem aus Niederlagen kann man immer einiges mitnehmen um dann gestärkt daraus hervorzugehen.

Die VTZ als Veranstalter bewertete den Terrag Regio Cup ausnahmslos positiv. Winfried Tänzer erklärt: „Sicherlich hätte das Turnier noch ein paar mehr einheimische Zuschauer verdient gehabt, aber wir sind mit der Resonanz dennoch sehr zufrieden. Diejenigen, die gekommen sind, haben es auf jeden Fall nicht bereut. An dieser Stelle aber noch ein großer Dank an unsere viele Helfer für ihre Arbeit. Ein besonderer Dank geht noch an Aida Grub, die in Vorfeld allerlei Hürden zu überwinden hatte, um den Wünschen der Veranstalter und Mannschaften gerecht zu werden.“

Die Mädels um HVS-Trainer Jürgen Hartz agierten im ersten Spiel gegen die badische Auswahl etwas nervös und verloren am Ende mit 12:18. Baden sicherte sich am Ende den zweiten Platz. Im zweiten Spiel dann ging es gegen die französische Auswahl Bas-Rhin. Nach einer umkämpften Partie trennten sich beide Mannschaften mit 14:14. Im Spiel um Platz fünf war man dann gegen die hessischen Mädels nahezu chancenlos und verlor am Ende deutlich mit 24:16.

Auch die Jungs fanden nur schwer ins Turnier und hatten bei ihrem Auftaktspiel gegen die badische Auswahl keine Chance. Mit einer 8:17-Niederlage starteten sie denkbar schlecht ins Turnier. Jedoch zeigte die Mannschaft von Trainergespann Dirk Mathis und Christian Schwarzer im zweiten Spiel eine sehr starke Vorstellung und konnte gegen die Gäste aus Frankreich einen hochverdienten 16:8-Erfolg für sich verbuchen. Als Gruppenzweiter qualifizierten sie sich für das Halbfinale gegen den späteren Turniersieger aus Württemberg. Die körperlich klar überlegenen Württemberger entschieden die Partie mit 20:12 klar zu ihren Gunsten. Im Spiel um Platz drei ging es für die saarländische Auswahl erneut gegen Baden. Bis in die Schlussphase der ersten Halbzeit konnten sie hier die Partie offen gestalten, ehe die Kräfte sie langsam aber sicher verließen. Am Ende ging die Partie mit 13:20 verloren.

Hier noch die Abschlussplatzierungen des Terrag Regio Cup:

Endstand des diesjährigen Regio-Cups

Der Regio-Cup 2018 

Endergebnis Mädchen:

  1. Württemberg
  2. Baden
  3. Südbaden
  4. Bas-Rhin
  5. Hessen
  6. Saarland

Endergebnis Jungs:

  1. Württemberg
  2. Hessen
  3. Baden
  4. Saarland
  5. Südbaden
  6. Bas-Rhin

Gesamtwertung:

  1. Württemberg
  2. Baden
  3. Hessen und Südbaden
  4. Saarland
  5. Bas-Rhin

Der Handball-Verband Saar bedankt sich bei den teilnehmenden Verbänden. 

Ein Dankeschön an sie CDU- und SPD-Landtagsfraktion für die Pokalspenden.

Ein ganz besonderer Dank an die ausrichtende VTZ Saarpfalz, stellvertretend für alle fleißigen Helferinnen und Helfer: Aida Grub, Carsten Heyner und Pascal Wenzel. 

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive